E-Post

Post: Bereits über eine Million E-Postbrief-Kunden

Post-Vorstand Jürgen Gerdes verteidigt Preis von 55 Cent pro Brief
Kommentare (270)
AAA

Die Post meldet über eine Million Nutzer für den E-Postbrief.Die Post meldet über eine Million Nutzer für den E-Postbrief. Der E-Postbrief der Deutschen Post hat im vergangenen Sommer vor allem mit Startproblemen auf sich aufmerksam gemacht. Auch die Stiftung Warentest kam damals zu einem wenig schmeichelhaften Urteil. Sie bemängelte die langwierige Freischaltprozedur, verwirrende Einstellungsmöglichkeiten und die Tatsache, dass Anhänge verloren gingen. Am Ende wisse niemand, was tatsächlich beim Empfänger ankomme - und das auch noch bei einem Preis von 55 Cent pro E-Postbrief.

Aber trotz dieser Anfangsschwierigkeiten konnte die Deutsche Post nach eigenen Angaben für ihren E-Postbrief bereits über eine Million Nutzer gewinnen. Es hätten sich bereits eine siebenstellige Zahl von Kunden, darunter mehrere tausend Unternehmen, für den E-Postbrief angemeldet, sagte Post-Vorstandsmitglied Jürgen Gerdes im Rahmen der CeBIT in Hannover. Bei den meisten Angemeldeten sei die Registrierung abgeschlossen.

Genaue Angaben zur Nutzung des E-Postbriefes wollte Gerdes mit Blick auf Wettbewerber nicht machen. "Die Frage ist nicht, wie viele Leute mitmachen, sondern wie wir sinnvolle Anwendungen für den E-Postbrief finden", betonte er.

Zugleich wies Gerdes Kritik an den 55 Cent Porto für ein einzelnen privaten E-Postbrief zurück. "Der Empfang ist komplett kostenlos", sagte er. Zu etwa 85 Prozent seien die Versender von E-Postbriefen ohnehin Geschäftskunden. Angesichts der normalen Kosten für ein Handy sei der Preis des E-Postbriefes für ihn kein Thema.

Das Internetauktionshaus eBay kündigte an, den E-Postbrief künftig bei der Registrierung von Verkäufern zu nutzen. Das Anmeldeverfahren bei der Post für den E-Brief solle fester Bestandteil der Registrierung neuer eBay-Verkäufer werden, kündigte eBay-Manager Christian Kunz an. Derzeit laufe eine entsprechende Machbarkeitsstudie. Einen Termin für die Einführung des neuen Registrierungsverfahrens gebe es aber noch nicht.

Weitere Meldungen zur CeBIT 2011