WLAN kostenlos

Deutsche Bahn: WLAN im ICE bald kostenlos

WLAN im ICE der Deutschen Bahn soll kostenlos werden. Zunächst will man den Dienst in die Tickets der 1. Klasse inkludieren, später soll auch die 2. Klasse hinzukommen. Entscheidend sei aber die technische Verfügbarkeit, so die Bahn.
AAA
Teilen (217)

WLAN im ICE: In der 1. Klasse wird es kostenlosWLAN im ICE: In der 1. Klasse wird es kostenlos Auf das WLAN-Netz im ICE kommt eine Menge Datenverkehr zu. Die Nutzung soll kostenlos werden. Das gab die Deutsche Bahn heute im Rahmen der Vorstellung ihrer neuen Tarife bekannt. Aufgrund der Konkurrenz durch die Fernbusse sieht sich die Deutsche Bahn offenbar gezwungen nicht nur bei den Tickets im Fernverkehr bei der 2. Klasse eine Nullrunde hinzulegen, sondern mittelfristig auch das Service-Angebot zu verbessen. Dazu gehört auch das kostenlose WLAN, das bei vielen Busunternehmen zum Standard gehört - so es denn funktioniert.

Zwar werden die Tickets im Fernverkehr in der 1. Klasse um durchschnittlich 2,9 Prozent teurer - hier sieht man sich offenbar nicht durch die Busse angegriffen - inkludiert dafür aber bei Normal- und Sparpreistickets neben einer Sitzplatzreservierung auch der Internetzugang im ICE. "Mit dem kostenlosen Internetangebot in der 1. Klasse im ICE wollen wir testen, für wie viele Kunden wir einen stabilen und zuverlässigen Internetzugang anbieten können. Wenn wir mit unserem Partner Telekom eine stabile technische Verfügbarkeit für alle Kunden in einem ICE gewährleisten können, streben wir perspektivisch eine Ausdehnung auf die 2. Klasse an", wird Ulrich Homburg, Vorstand Personenverkehr der Deutschen Bahn in einer Pressemitteilung zitiert. Medienberichten zufolge könnte es 2016 soweit sein. Bislang gelten die üblichen Telekom-Tarife. Wie die Kunden an die Zugangsdaten kommen, ist jedoch offen. Möglicherweise wird in der 1. Klasse ein Voucher für die Nutzung ausgegeben oder der Zugangscode wird auf die Tickets gedruckt, was aber zumindest bei Kunden mit einer Bahncard 100 1. Klasse schwierig wird.

Qualität des Netzes stark schwankend

Die Qualität des Internetzugangs war im Laufe der vergangenen zwölf Monate stark schwankend. So zeigten Tests der teltarif.de-Redaktion, dass zwischen mehreren Megabit im Downstream und einem faktisch nicht existierenden Zugang alles möglich war. Die oftmals schlechte Qualität sorgte auch schon für öffentliche Kritik der Deutschen Bahn in Person von Bahnchef Rüdiger Grube an ihrem Partner Telekom. Nach Beobachtungen unserer Redaktion ist der Zugang in den vergangenen Wochen wieder etwas stabiler geworden. Fraglich ist, ob das so bleibt, wenn die Nutzung nun - zumindest in der 1. Klasse - kostenlos wird. Nach unseren Erfahrungen ist die Performance des Netzes auch davon abhängig, ob das WLAN-Netz über LTE oder ein spezielles Funknetz versorgt wird. Lesen Sie mehr zu technischen Details zur Versorgung der ICEs mit WLAN.

Die Deutsche Bahn hatte angekündigt, bis Ende des Jahres das komplette ICE-Kernnetz mit WLAN zu versorgen. Das betrifft sowohl den Einbau der Technik in den Zügen als auch die Versorgung der Strecke. Lediglich einzelne Strecken, die nur mit wenigen Zügen am Tag bedient werden, werden zunächst nicht ausgebaut.

Teilen (217)

Mehr zum Thema Deutsche Bahn