Hotspot

Deutsche Bahn sucht neuen Ausrüster für WLAN-Hotspots im ICE

Die Deutsche Bahn will per Ausschreibung einen neuen Dienstleister für die Hotspots im ICE finden. Auch der LTE-Empfang im Zug soll in Zukunft möglich sein.
AAA
Teilen (23)

Bald neue WLAN-Hotspots im ICE?Bald neue WLAN-Hotspots im ICE? Wie berichtet hat sich die Deutsche Bahn AG laut Medienberichten mit der Deutschen Telekom, mit Vodafone und Telefónica auf einen Ausbau der Mobilfunk-Infrastruktur in den ICEs und entlang der Bahnstrecken geeinigt. Darüber hinaus sollen die zweistöckigen Intercitys ebenfalls aufgerüstet werden, so dass Interessenten mit dem Handy telefonieren und mobile Datendienste nutzen können.

Wie das online einsehbare Dokument zur "Next Generation Connectivity" der DB Mobility Networks Logistics verrät, läuft die entsprechende Ausschreibung offiziell noch bis zum 18. September. So konnte die Pressestelle der Deutschen Bahn AG auf Anfrage von teltarif.de zwar bestätigen, dass neue Repeater zum Einsatz kommen sollen, die neben GSM auch die LTE-Netze berücksichtigen. Einen Zeitplan für die Umsetzung konnte die Pressestelle aber nicht nennen.

In einer weiteren Ausschreibung geht es aber auch um die WLAN-Versorgung in den ICEs der Deutschen Bahn AG. Hier arbeitet das Verkehrsunternehmen anders als bei der Mobilfunk-Infrastruktur bislang nicht mit mehreren Telefongesellschaften, sondern ausschließlich mit der Deutschen Telekom zusammen. So surfen die Kunden im Zug und nicht zuletzt an den größeren Bahnhöfen über die Hotspots des Bonner Telekommunikationsdienstleisters.

So lautet der Ausschreibungstext

Konkret geht es in der Ausschreibung um "Ausrüstung der Fernverkehrs-Züge mit WLAN-Internetzugang mit Multi-Operator Zug-Land-Verbindung = System zur gleichzeitigen Nutzung von Mobilfunknetzen mehrerer Mobilfunkbetreiber, Gateway als Gegenstelle an Land, Außenantennen, Access-Points und weitere Netzwerktechnik im Zug und zugehörige Software. Der Auftrag umfasst zudem den Betrieb, Instandhaltung, und Wartung der Systeme."

Weitere Details konnte uns die Pressestelle der Deutschen Bahn AG noch nicht mitteilen. So ist es beispielsweise unklar, wann eine mögliche Änderung des technischen Dienstleisters greift und auf welche Anpassungen sich die Kunden, die die Hotspots nutzen, möglicherweise einstellen müssen. In der 1. Klasse ist die Hotspot-Nutzung seit Ende vergangenen Jahres kostenlos. Für die 2. Klasse soll das WLAN-Internet im kommenden Jahr ebenfalls gratis angeboten werden. In der Vergangenheit kam es immer wieder zu Überlastungserscheinungen des drahtlosen Internet-Zugangs im ICE. Schon Anfang August hatten Bahn und Telekom Versäumnisse bei der Netzaufrüstung eingeräumt. Allerdings ist die Begründung, die Nachfrage sei unterschätzt worden, zumindest etwas "blauäugig", denn dass kostenlose Dienste, wie sie seit mehr als einem halben Jahr in der 1. Klasse angeboten werden, auch genutzt werden, ist eigentlich nicht ungewöhnlich.

Teilen (23)

Mehr zum Thema Deutsche Bahn