gesichert

HQ-Telefonie: CAT-iq 2.0 zertifiziert schnurlose Telefone

Kompatibilität und erweiterter Funktionsumfang werden vorgeschrieben
AAA

Der HQ-Übertragungsstandard für Telefonie CAT-iq (Cordless Advanced Technology: Internet and Quality) verbessert bereits seit Ende 2006 die Gesprächsqualität zwischen schnurlosen Telefonen im Festnetz. Jetzt hat das DECT Forum den Standard Cat-iq 2.0 definiert, der zwar die Gesprächsqualität nicht weiter steigert, aber ein erweitertes Zertifizierungsverfahren beinhaltet. Damit ist nicht nur die Kompatibilität von Telefonanlagen und schnurlosen Telefonen unterschiedlicher Hersteller sichergestellt, sondern es wird auch ein bestimmter Funktionsumfang garantiert.

Multi-Line, Rufumleitung und Zeitsynchronisation

Dazu gehören vor allem Funktionen zur Handhabung mehrerer paralleler Telefonleitungen (Multi-Line), was in Deutschland und anderen Ländern zwar bereits mit ISDN bekannt ist, in vielen anderen Regionen aber dem DECT Forum zufolge ein Novum darstellt. Des Weiteren erzwingt der Standard Funktionen für die Rufumleitung zu anderen schnurlosen Telefonen und zur Basisstation, eine Benachrichtigung verpasster Anrufe, Zeitsynchronisation und eine Abschalt-Funktion für die Funkverbindung. Keine der Funktionen ist wirklich neu, lediglich das zwingende Vorhandensein stellt ein Novum dar.

CAT-iq 2.0 startet in der zweiten Jahreshälfte

Das Logo des DECT ForumsCAT-iq 2.0 zertifiziert wesentlich mehr Funktionen als die vorherige Version 1.0. Wie schon der ursprüngliche CAT-iq-Standard unterstützt Version 2.0 die automatische Umschaltung zwischen einem Codec für Schmalbandverbindungen mit 32 kBit/s und einem Codec für Breitbandverbindungen mit 64 kBit/s. Das Zertifizierungsprogramm der zweiten Generation setzt allerdings strengere Maßstäbe an die Gesprächsqualität, die Endgeräte in der Realität erreichen. Roland Schmidt, VP Marketing & Press Officer beim DECT Forum, erwartet die ersten zertifizierten Geräte zur zweiten Jahreshälfte. Das Zertifierungsprogramm soll im Sommer diesen Jahres starten.

Zukünftige Versionen mit Firmwareupdates und Instant Messaging

Später sollen noch weitere Versionen des CAT-iq-Standards folgen. Die kurzfristig geplante Revision 2.1 erzwingt eine Übertragungsfunktion von Telefonbüchern zwischen den schnurlosen Telefonen und der Basisstation. Außerdem werden Steuerfunktionen für Anrufbeantworter enthalten sein. Der Standard 3.0 soll die Übertragung von Internetdaten und eine Funktionalität für Firmwareupdates beinhalten. Version 4.0 schreibt darüber hinaus Plug&Play, eine intuitive Bedienoberfläche und Instant Messaging an der Basisstation vor.

Weitere Ratgeber-Artikel zu Schnurlos-Telefonen