Digital Radio

Weitere neue Hörfunksender im Digitalradio

Radios starten in Hessen, Mittel- und Norddeutschland via DAB+
Kommentare (1364)
AAA

Weitere neue Hörfunksender im DigitalradioDigitalradio von Pure In den letzten Wochen des Jahres 2011 wird das Angebot beim digital-terrestrischen Radio (DAB+) nochmals erheblich ausgebaut. In mehreren Bundesländern gehen neue Programme und Sendeanlagen in Betrieb.

Im Rhein-Main-Gebiet starten sowohl der Hessische Rundfunk (hr) als auch der Privatsender FFH am heutigen 1. Dezember ihre digitale Verbreitung. Der hr ist zunächst mit den Programmen hr1, 2, 3 und 4, hr-info und You FM am Start. Eventuell wird das Angebot 2012 noch durch ein weiteres Hörfunkprogramm ausgebaut, über dessen Inhalte jedoch noch nichts bekannt ist. FFH bringt die Wellen Hit Radio FFH und harmony.fm digital in den Äther.

Während die hr-Sender über die Sendeanlagen Frankfurt, Großer-Feldberg und Wiesbaden (Mainz-Kastel) das gesamte Rhein-Main-Gebiet im Kanal 7B versorgen, sind die beiden Sender der FFH-Gruppe auf dem Kanal 12C vorerst nur im Großraum Frankfurt/Main zu hören. Ab Anfang 2012 steht jedoch ein neuer Kanal (11C) zur Verfügung, dann kann das Sendegebiet auch bei FFH erweitert werden. Zudem werden weitere Privatsender im Multiplex erwartet. Verhandlungen zwischen Sendern und der Betreibergesellschaft Hessen Digital Radio (HDR) laufen.

In Mitteldeutschland erhöht der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) in den Gebieten Leipzig/Halle, Dresden und Erfurt/Weimar die Empfangbarkeit durch Erhöhung der Sendeleistung und neue Kanäle. Außerdem werden ab sofort auch mehrere Regionalversionen von MDR 1 in den jeweiligen Multiplexen ausgestrahlt. Das digitale MDR-Angebot soll im Jahr 2012 durch die Kinderwelle "Figarino" erhöht werden. Das junge Programm ist bislang nur im Internet hörbar.

Auch der Norddeutsche Rundfunk (NDR), der bereits am 22. November den Neustart im digitalen Radio vollzogen hat, will noch in diesem Jahr eine neue Welle via DAB+ starten. NDR Blue soll Rock, Pop und Jazz abseits des Mainstreams liefern und auch musikjournalistischen Sendungen einen Platz bieten.

Bundesweiter Multiplex bald auch in Schwerin

Und auch die Reichweite des am 1. August gestarteten bundesweiten DAB+-Bouquet mit 14 Privatradios und drei Programmen des öffentlich-rechtlichen Deutschlandradios soll noch in diesem Jahr ausgebaut werden. So soll in Schwerin ein zusätzlicher Sender im Kanal 5C auf Sendung gehen. Mecklenburg-Vorpommern ist bisher das einzige Bundesland, in dem der "Bundesmuxx" nicht empfangbar ist, dies wird sich durch die Aufschaltung in der Landeshauptstadt ändern.

Anfang 2012 soll die Reichweite des bundesweiten Multiplexes weiter ausgebaut werden, in erster Linie sollen die bisherigen Sendegebiete miteinander verknüpft und somit eine lückenlose Versorgung entlang wichtiger Autobahnen realisiert werden. Im Gespräch sind die Sendestandorte Koblenz (Bundesautobahnen A48/A61/A3), Ulm (A8), Bielefeld (A2), Osnabrück (A1), Braunschweig (A2), Magdeburg (A2) und Daun/Eifel (A1/A48). Insgesamt sollen in 2012 bis zu 20 weitere Sendeanlagen in Betrieb gehen, wie das Digitalradio Deutschland-Konsortium schon während der letzten IFA ankündigte.

Mehr zum Thema DAB+

Schlagwörter