Neuzugänge

Roberts Radio stellt neue Internet- und Digitalradios vor

Vom britischen Radio-Spezialisten Roberts Radio gibt es vier neue Modelle mit digitalem Radioempfang im mittleren Preissegment, davon zwei mit Internetradio-Funktion. Wir stellen die Neuerscheinungen vor.
AAA
Teilen

Roberts Stream 104Roberts stream 104 Das britische Unternehmen Roberts Radio erweitert seine bereits heute große Palette an Digitalradios und bringt noch in diesem Monat gleich vier neue Modelle in den Handel, zwei mit Internetradio-Funktion.

Zwei neue WLAN-Radios

Mit dem stream 104 gibt es von Roberts ein neue Kombi aus UKW, DAB/DAB+ und Internetradio. Das Radio bietet Zugriff auf weit über 10 000 Radiostationen und Podcasts aus aller Welt. Ist einmal kein Zugriff auf ein WLAN-Netz möglich, bietet das Radio Empfang über UKW mit RDS sowie terrestrisches Digitalradio (DAB/DAB+). Im Heimnetzwerk streamt das Modell ferner Musik in den Audioformaten MP3, WMA, AAC, FLAC und ALAC. Per AUX-in (3,5 mm) kann der Nutzer weitere externe Geräte, etwa einen MP3-Player, anschließen. Ferner ist ein Kopfhörer-Ausgang (ebenfalls 3,5 mm) an Bord. Die Stromversorgung erfolgt wahlweise per AA-Batterien oder Netzbetrieb. Es handelt sich um ein kompaktes, kleines Radio mit eingebautem Lautsprecher und Trageschlaufe. Das Modell eignet sich perfekt auf Reisen und soll für rund 160 Euro in den Handel kommen.

Stereo-Empfang bietet der größere Bruder stream 217. Das Modell besitzt zudem ein Farbdisplay, das auch Slideshows und Bilder anzeigt. Ansonsten bietet auch dieses Radio Empfang über UKW, DAB/DAB+ und aus dem Internet, und es streamt ebenso Musik im Heimnetzwerk. Das Kofferradio soll für rund 230 Euro in den Handel kommen. Sowohl das stream 104 als auch das stream 217 lassen sich per App von Smartphones und Tablets fernbedienen.

Retro-Radio und Radiowecker

Roberts Classic Blutune SRoberts classic Blutune Für Retro-Fans bringt Roberts das classic BluTune in den Markt. Hierbei handelt es sich um ein portables DAB/DAB+/UKW-Radio im klassischen Holzdesign im Stil der 60er- und 70er-Jahre. Als Besonderheit hat dieses radio eine Bluetooth-Funktion an Bord und kann Musik von Smartphones und Tablets streamen. Das Modell kommt für rund 160 Euro in die Läden.

Last but not least bringt Roberts Radio auch einen kompakten Radiowecker mit UKW und DAB/DAB+ auf den Markt, der über zwei Weckzeiten sowie eine Einschlaf- und Schlummer-Funktion verfügt. Das Display des "ChronoDAB" ist groß aber nur einzeilig. Rund 80 Euro soll das Modell kosten.

Teilen

Mehr zum Thema DAB+