Digital Radio

Sound im Auto: Neues DAB/DABplus-Autoradio von Caliber

Angebot an Car-Audio-Lösungen für digitalen Hörfunk wird größer
Kommentare (1268)
AAA

Neues Autoradio Caliber RCD277DBTNeues Autoradio Caliber RCD277DBT Bisher war die Auswahl an Autoradios für den neuen Hörfunkstandard DAB+ noch sehr überschaubar. DIN-Geräte von Kenwood, JVC und Dual sowie eine Black Box-Lösung von Pure (Highway) gibt es schon seit dem Neustart des digital-terrestrischen Radios am 1. August 2011. Jetzt kommt mit dem Car-Audio-Hersteller Caliber ein neuer Player auf den Markt. Mit dem RCD277DBT bringen die Niederländer ein Modell für den DIN-Schacht in den Handel. Das Autoradio kann die Wellenbereiche DAB/DAB+, UKW und sogar noch Mittelwelle empfangen und verfügt über insgesamt 48 Senderspeicher. Ausgestattet ist es ferner mit einem CD-Player, einem USB-Eingang sowie einem SD-Kartenleser. Auch eine Verbindung mit weiteren Endgeräten, etwa einem Handy oder Smartphone, über Bluetooth ist möglich. Mitgeliefert wird laut Hersteller eine Fernbedienung und eine externe DAB-Antenne, ein Zusatzmodul für die Lenkrad-Steuerung sei optional. Das RCD277DBT ist ab sofort in Online-Shops zu Preisen ab 180 Euro zu haben.

Neue Blackboxen von Pure und Digitalbox Europe

Das Problem ist, dass nur noch bei wenigen Fahrzeugmodellen ein DIN-Gerät eingebaut werden kann. Dies ist in erster Linie noch bei einigen Herstellern aus Fernost oder Osteuropa (zum Beispiel Dacia) möglich. Häufig ist ein Werksradio fest integriert. Für einige Hersteller gibt es entsprechende Blenden - etwa für die VW-Gruppe oder Ford. Allerdings ist hier zu bedenken, dass fest eingebaute Werksradios häufig noch andere Funktionen, etwa Anzeige der Klima-Automatik oder Gebläseeinstellung, übernehmen. Tauscht man das Autoradio aus, wären diese Features nicht mehr verfügbar. In Zukunft soll es daher weitere Blackbox-Lösungen zum DAB/DAB+-Empfang für Fahrzeuge geben. Diese haben den Vorteil, dass das bestehende Werksradio in voller Funktionalität weiter genutzt werden kann, der Autofahrer aber dennoch zusätzlich auch Radiosender, die via DAB oder DAB+ ausgestrahlt werden, hören kann.

Pure Highway 300 DiPure Highway 300 Di Neben dem bestehenden Modell, das aufgrund seines Platzbedarfs und dem Kabelwirrwarr im Cockpit jedoch einige Nachteile mit sich bringt, präsentiert der britische Hersteller Pure voraussichtlich noch im ersten Quartal 2012 eine neue Blackbox, das Modell "Highway 300 Di". Dieses besitzt im Cockpit nur noch eine kleine Steuereinheit, die per Funk mit dem eigentlichen Empfänger, der versteckt im Fahrzeug plaziert wird, kommunizieren kann. Ferner kommt der von uns bereits vorgestellte Imperial DABMAN 60 von Digitalbox Europe als Ergänzung bestehender Autoradios Anfang Februar in den Handel. Außerdem besteht die Möglichkeit ein mobiles DABplus-Radio, etwa einen Pocket-Empfänger, an das Autoradio anzuschließen.

Mehr zum Thema DAB+