Digital Radio

Neue DABplus- und Internetradios bei Media Markt, Saturn und Aldi

Metro-Töchter präsentieren HiFi-Mini-Anlage unter Eigenlabel PEAQ
Kommentare (1262)
AAA

 PEAQ MS300 PEAQ MS300 Die zum Metro-Konzern gehörenden Eletronikmärkte Media Markt und Saturn haben seit November 2011 Elektronikgeräte unter der neuen Eigenmarke PEAQ in ihrem Portfolio. Jetzt präsentiert das Unternehmen unter diesem neuen Label eine Mini-HiFi-Anlage, deren Tuner neben dem analogen UKW-Bereich auch Digitalradio über DAB+ empfängt.

Die Anlage PEAQ MS300 setzt sich aus insgesamt vier Komponenten zusammen: Die eigentliche Anlage besteht zum einen aus Tuner und Verstärker und zum anderen aus einem CD-Player. Hinzu kommen zwei HiFi-Boxen. Mittels separatem Dock, das neben der Anlage aufgestellt werden kann, lässt sich ein iPhone oder ein iPod anschließen. Zumindest theoretisch kann die Anlage also auch um Internetradio erweitert werden. Des weiteren hat die Mini-Anlage einen USB-Anschluss an Bord, über den ein Peripherie-Gerät wie ein MP3-Player eingebunden werden kann. Saturn und Media Markt verkaufen die PEAQ MS300 zu einem Preis von 399 Euro. Bei Mini-Anlagen, die bereits digital-terrestrischen Hörfunk an Bord haben, liegt sie damit preislich im Mittelfeld. Die Verarbeitung - unter anderem mit einer Gehäusefront aus Metall - wirkt robust.

Potenzielle Kunden brauchen übrigens bei dem Modell nicht auf Schnäppchenjagd ins Internet zu gehen: Media Markt und Saturn verkaufen die Mini-Anlage - zumindest als Neugerät - exklusiv in ihren Märkten. Freilich könnten Verkäufer die PEAQ MS300 zu einem späteren Zeitpunkt als Gebraucht-Gerät bei Plattformen wie ebay anbieten.

Internetradio bei Aldi Süd: Günstig, aber kein echtes Schnäppchen

 Tevion Internet-Weckradio Tevion Internet-Weckradio Ebenfalls exklusiv gibt es ab kommenden Donnerstag, 8. März ein WLAN-Internetradio beim Discounter Aldi Süd. Das Tevion Internet-Weckradio bietet Empfang von bis zu 18 000 Internet-Radiosendern sowie 12 000 Podcasts. Der Besitzer kann sich entweder per Internetradio oder per Buzzer wecken lassen Ein integriertes 2.1-Stereo-Spundsystem soll laut Aldi für eine überdurchschnittliche Soundqualität sorgen. Ist einmal kein Zugriff zum Internet möglich, kann der Nutzer den UKW-Empfangsteil nutzen. Leider empfängt das Radio noch keine über DABplus ausgestrahlten Hörfunkprogramme. Das Gerät verfügt über ein Holzgehäuse und einer Frontblende aus Acryl. Mit einem Preis von 89,99 Euro ist es günstig, von einem echten Schnäppchen kann man jedoch nicht reden, gibt es vor allem in Onlineshops inzwischen WLAN-Radios mit ähnlichem Leistungsumfang zu Preisen von unter 70 Euro.

Mehr zum Thema Radio