Cloud

Copy - Ein neuer Cloud-Speicher betritt die Bühne

5 GB kostenloser Speicherplatz für neue Nutzer
AAA

Anmeldefenster der Copy-AppAnmeldefenster der Copy-App Mit dem Dienst Copy betritt ein neuer Online-Speicher die Bühne und tritt gegen etablierten Dienste wie zum Beispiel Dropbox und SkyDrive an. Als Betreiber des Dienstes zeichnet das Unternehmen Barracuda Networks, ein Anbieter von diversen Sicherheits-Lösungen im IT-Bereich, verantwortlich. Wir haben uns den den Dienst und seine Apps einmal näher angesehen und sagen Ihnen, ob sich ein Account bei Copy lohnt.

Bei Registrierung 5 GB Speicherplatz kostenlos

Die Anmeldung kann entweder direkt über die Web-Seite oder über die entsprechenden Apps vorgenommen werden. Dabei verlangt Copy den vollen Namen und eine gültige Mail-Adresse. Ist dieser Schritt erledigt, erhält der neue Nutzer direkt 5 GB Speicherplatz. Außerdem besteht noch die Möglichkeit, einen vorgefertigten Tweet abzuschicken, was nochmals 2 GB einbringt. Wie auch andere Cloud-Dienste bietet auch Copy ein Referral-Programm. Damit können Nutzer Freunde einladen, wobei beide zusätzliche 5 GB erhalten. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der Eingeladene sich anmeldet, seine Mail-Adresse bestätigt und eine der Apps installiert.

Auf diese Art und Weise können Nutzer besonders in der Anfangszeit eine recht große Menge Speicher bekommen, da der zusätzliche Speicherplatz für jeden geworbenen Neu-Benutzer gewährt wird. Ob dieser Angebot nur in der Anfangszeit oder dauerhaft gilt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt.

Apps, Daten-Sicherheit und Preise

Die Benutzer-Oberfläche der verschiedenen Apps als auch der Web-Seite kommt betont minimalistisch daher. Auf der linken Seite sind alle bei Copy gespeicherten Dateien sowie die Ordner gelistet, auf der rechten Seite erscheinen ausgewählte Dateien. Dabei können Dateien gelöscht, umbenannt oder verschoben werden. Die Home-Übersicht der Copy-AppDie Home-Übersicht der Copy-App Wie auch bei anderen Cloud-Speichern üblich können einzelne Dateien und ganze Ordner geteilt werden. Weiterhin bietet Copy natürlich die Synchronisation lokaler Dateien und Ordner. Dabei können diese bequem per Drag and Drop in die App oder direkt in das Browser-Fenster gezogen werden.

Die mobilen Apps für Android und iOS unterscheiden sich bezüglich des Funktions-Umfangs etwas. So bietet die Anwendung für das mobile Betriebssystem aus dem Hause Google die Funktion PhotoCopy, welche die Möglichkeit bietet, Fotos vom Smartphone automatisch in in den persönlichen Copy-Account zu laden. Leider bietet die iOS-App diese Option noch nicht.

Die kostenlosen Apps für Windows, Mac und Linux sind direkt über die Web-Seite zu bekommen, die für iOS und Android in den entsprechenden App-Stores. Bezüglich der Sicherheit bietet Copy die verschlüsselte Übertragung per SSL und es werden alle Daten, welche zu Copy transferiert werden vor der eigentlichen Speicherung nochmals verifiziert.

Wer von dem Service überzeugt wurde und noch weiteren Speicherplatz benötigt, kann seinen Account upgraden. So stehen 250 GB für knapp 77 Euro und 500 GB für 115 Euro pro Jahr zur Verfügung. Neben dem Angebot bietet Copy auch Firmen-Accounts an, wobei hier die Unternehmen nicht pro Nutzer sondern nur für den gewünschten Speicherplatz bezahlen müssen.

Fazit

Auf den ersten Blick macht Copy einen recht guten und soliden Eindruck. Die Apps funktionieren dabei tadellos und bieten die notwendigen Funktionen. Wer also noch etwas Speicher-Platz gebrauchen kann, sollte ruhig einen Account eröffnen und sich die Sache näher ansehen. Positiv ist auch auf jeden Fall die Tatsache, dass gleich zum Start des Dienstes die wichtigsten Betriebssysteme mit Apps versorgt sind.

Mehr zum Thema Cloud Computing