Tarife

congstar bringt Smartphone-Tarife mit Daten-Flatrate

9-Cent-Preis für Handy-Anrufe und SMS-Versand
AAA

Der Mobilfunk-Discounter congstar führt zum kommenden Monat Sprach- und Daten-Tarife für Smartphone- sowie Netbook-, Notebook- oder auch Tablet-Nutzer ein. Zur Auswahl stehen eine 9,99 Euro pro Monat teure Surf-Flat 1 sowie eine 14,99 Euro pro Monat teure Surf-Flat 2 mit jeweils mindestens 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit. In den Tarifen enthalten ist jeweils eine Daten-Flatrate mit begrenztem Datenvolumen für schnellere Datenübertragungen via EDGE, UMTS und HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s im Downstream. In der günstigeren Surf-Flat 1 tritt die sogenannte Bandbreiten-Drosselung ab einem Verbrauch von 200 MB in Kraft, bei der Surf-Flat 2 ab 1 GB im Monat. congstar startet Smartphone-Tarife mit Daten-Flatratecongstar startet Smartphone-Tarife mit Daten-Flatrate

Für Handy-Anrufe und SMS-Versand innerhalb Deutschlands aus dem Mobilfunknetz der Telekom fallen die von congstar gewohnten 9 Cent pro Minute bzw. pro Mitteilung an. Das einmalige Anschluss-Einrichtungsentgelt beläuft sich auf 9,99 Euro. Wer bei dem Vertragsabschluss mit congstar zusätzlich noch ein neues UMTS-fähiges Handy kauft, zahlt eine um 5 Euro oder 10 Euro erhöhte Grundgebühr - je nach ausgewähltem Handy-Modell. Als Einführungsangebot verzichtet congstar bei Neukunden im ersten Monat auf das Grundentgelt.

Zudem bietet congstar seine Laufzeitvertrags-Tarife künftig nicht nur im eigenen Online-Shop sondern auch im Fachhandel an. Dazu kooperiert der Mobilfunkanbieter mit Gravis. In den 28 Gravis-Läden in Deutschland sollen Interessenten ab 4. November zu congstar-Produkten beraten werden. Dann können die Nutzer auch die neuen Sprach- und Datentarife buchen. Die Prepaid-Tarife von congstar sind schon seit längerem an Tankstellen, an Kiosks oder in Drogerieläden erhältlich.

Der Startschuss für die neuen Smartphone-Tarife von congstar fällt zusammen mit dem Ende des exklusiven Vertriebs des iPhone mit Vertrag durch die Telekom. congstar wird seine Sprach- und Daten-Tarife auch in Verbindung mit einer Micro-SIM-Karte für das iPhone 4 oder das Apple-Tablet iPad anbieten. Beide Geräte sind auch in den Läden von Gravis erhältlich. Mit den Surf-Flats von congstar sind allerdings Dienste wie VoIP, Instant Messaging oder Peer-to-Peer untersagt.

In den Markt der Smartphone-Tarife ist in den vergangenen Tagen ordentlich Bewegung gekommen. Die beiden Prepaid-Discounter im E-Plus-Netz, Blau und simyo, führen jetzt ein Kostenlimit für Sprach-, SMS- und Daten-Dienste im Inland ein. Die Flatrate-Marke Base erweitert ihr Angebot an Datenoptionen von zwei auf vier. o2 hat einen Kosten-Airbag für die mobile Internetnutzung eingeführt. Und in den Prepaid-Tarifen von Fonic und Lidl Mobile mit gebuchtem Handy-Internet-Paket (9,95 Euro über 30 Tage) erhalten die Kunden eine Daten-Flatrate mit 500 MB Datenvolumen für schnellere Übertragungen - 300 MB mehr als im vergleichbaren congstar-Angebot Surf-Flat 1.

Wie gut die neuen Smartphone-Tarifangebote im Vergleich mit denen der Konkurrenz abschneiden, lesen Sie in einem neuen Tarifvergleich.

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Mobiles Telefonieren"