MNP

congstar: Prepaid-Neukunden können Rufnummer mitnehmen

Telekom-Discounter ermöglicht Portierung der Handynummer
AAA

Was lange währt, wird endlich gut. Prepaid-Neukunden des Telekom-Discounters congstar haben ab sofort die Möglichkeit, ihre bisherige Handynummer zu behalten. Das teilte das Unternehmen gegenüber seinen Vertriebspartnern mit. Auch auf der Homepage des Kölner Anbieters ist ein entsprechender Hinweis zu finden.

Bis zu 35 Euro Bonus für Prepaid-Neukunden

Kunden, die ihre angestammte Rufnummer zum Discounter mitnehmen, erhalten 25 Euro Gesprächsguthaben. Damit erstattet congstar weitgehend die Kosten, die beim bisherigen Provider des Kunden für die Rufnummernportierung anfallen. Die meisten Netzbetreiber, Service-Provider und Discounter berechnen zwischen 25 und 30 Euro, wenn Kunden ihre Handynummer nach einer Vertragskündigung zu ihrem neuen Anbieter mitnehmen wollen.

Wie die Billigmarke der Deutschen Telekom weiter mitteilte, bekommen Kunden, die ihre Handynummer zu congstar Prepaid portieren und ihre Karte bis zum 31. Juli freischalten, weitere 10 Euro Guthaben. Die SIM-Karte für den Prepaid-Tarif, der im Telekom-Mobilfunknetz realisiert wird, kostet 9,99 Euro. 10 Euro bekommen die Kunden als Startguthaben zurück, so dass der Einstieg bei congstar rechnerisch kostenlos ist.

9 Cent pro Minute und SMS in alle Netze

Mit congstar Prepaid kosten Handygespräche in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr 9 Cent pro Minute. Für ebenfalls 9 Cent können SMS-Mitteilungen in die deutschen Netze verschickt werden. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos und die Nutzung des mobilen Internet-Zugangs schlägt mit 35 Cent je übertragenem Megabyte zu Buche.

Mit der Möglichkeit, die angestammte Telefonnummer zu behalten, ist eine der Hürden für einen Wechsel zu congstar Prepaid weggefallen. Dennoch weist der Discounter noch einen Nachteil gegenüber vielen Mitbewerbern auf: Es gibt keine Tarif-Optionen wie eine Handy-Flatrate, einen Community-Tarif für vergünstigste Telefonate zu anderen congstar-Kunden oder ein Datenpaket.

25 Euro Bonus auch für Postpaid-MNP-Kunden

Kunden, die sich für ein Postpaid-Angebot von congstar entscheiden, konnten schon bisher ihre bisherige Handynummer zum Discounter mitnehmen. Auch auf fester Vertragsbasis bietet das Unternehmen einen 9-Cent-Einheitstarif an. Zudem winken 25 Euro Gutschrift für die Rufnummernportierung auch dann, wenn sich die Kunden für eines der Preismodelle auf fester Vertragsbasis entscheiden.