App-Test

Cell Widget: In welcher Mobilfunk-Zelle bin ich gerade?

In welcher Mobilfunkzelle befinde ich mich gerade? Dies und noch weitere Angaben zeigt das Cell Widget für Android. Wir haben die App kurz ausprobiert
AAA
Teilen (48)

Cell Widget auf dem Android-Homescreen
Cell Widget auf dem Android-Homescreen
Von seinem genutzten Mobilfunknetz bekommt ein Handy-Kunde in der Regel wenig mit, so lange die Funkversorgung stimmt: Das Netz bucht das Handy des Kunden automatisch aus der einen Funkzelle aus und in die nächste ein, regelt den Handover und stellt Telefonate sowie SMS zu. Außerdem verständigen sich Smartphone und Netz auf die bestmögliche verfügbare Datenverbindung.

Die kostenlose und für Android verfügbare App Cell Widget verrät dem Smartphone-Nutzer noch etwas mehr über das Mobilfunknetz und die Zelle, in der er sich gerade befindet. Wir haben die App einem Kurztest unterzogen.

Diese Netz-Infos zeigt das Cell Widget an

Nach der Installation der App kann der Nutzer das Icon antippen, um zum Einstellungsmenü des Tools zu kommen. Denn wichtig zu wissen ist: In der App selbst werden keine Netz-Daten angezeigt, diese sind nur im Desktop-Widget sichtbar. Im Einstellungsmenü kann der Nutzer für jede einzelne Information festlegen, ob diese im Widget angezeigt werden soll oder nicht. Im Widget-Menü des Smartphones muss der Nutzer das Widget dann auf einen freien Platz eines Android-Homescreens ziehen.

Dargestellt werden können der Netzbetreiber-Name sowie der Länder- und Netzwerkcode des Mobilfunknetzes. In der Fachsprache nennt man diese beiden Angaben MCC (Mobile Country Code) und MNC (Mobile Network Code). Der MCC beginnt mit einer Ziffer für den Kontinent, in unserem Fall 2 für Europa. Danach folgt ein zweistelliger Ländercode, beispielsweise 62 für Deutschland. Die Anzeige lautet dann also 262. Der MNC identifiziert mit einer zweistelligen Nummer das Mobilfunknetz. 01 ist beispielsweise der Telekom zugeteilt, 02 Vodafone, 03 E-Plus, 07 o2 und 10 dem GSM-R-Netz der Deutschen Bahn. 13 und 14 waren übrigens den nie offiziell in Betrieb gegangenen UMTS-Netzen von Mobilcom und Quam zugeteilt.

Das Widget kann danach auf Wunsch den Daten-Standard anzeigen, also LTE, UMTS usw. sowie die Signalstärke (Leistungspegel) in Dezibel Milliwatt (dBm). LAC ist die Abkürzung für Location Area Code, also den Gebietscode der Mobilfunkzelle, in der sich der Nutzer gerade aufhält. Eine weitere Abkürzung ist CID - hierbei handelt es sich um die Cell-ID, also die eindeutige Kennung der Zelle, die zum Beispiel bei der "Übergabe" des Nutzers von einer Zelle in die benachbarte Zelle benötigt wird.

Einstellungsmenüs im Cell Widget
Einstellungsmenüs im Cell Widget

Weitere Einstellungsmöglichkeiten der App und Fazit

Außer diesen Optionen kann der Nutzer in den Einstellungen konfigurieren, ob das Widget als Vordergrund-Dienst starten soll, ob Benachrichtigungen in der Nachrichtenleiste angezeigt werden sollen und ob der Netzbetreiber in der Statuszeile erscheinen soll.

Wenn der Nutzer das Widget antippt, kann festgelegt werden, ob sich die Anzeige aktualisieren soll, zur Anzeige des Datenverbbrauchs in Android gewechselt wird oder die Position auf einer Karte erscheint. Alternativ kann der Anwender auch der aktuellen Zelle einen Namen geben und die Namen später verwalten. In den allgemeinen Optionen lässt sich die Sprache der App festlegen, der optische Stil des Widgets verändern und das Widget bewerten. Auf Wunsch kann der Nutzer auch per E-Mail Kontakt mit dem Entwickler aufnehmen.

Sinnvoll für technisch durchschnittlich interessierte Nutzer ist die Anzeige von Netzbetreiber, Datenstandard und Empfangsstärke. Die restlichen Informationen, die ohnehin nur aus nackten Ziffern bestehen, sind wohl eher für Mobilfunk-Enthusiasten interessant. Wichtig werden können diese Informationen beispielsweise aber bei einem Hotline-Anruf. Muss man beispielsweise einen Netzausfall oder die Störung eines Datenstandards melden, kann man der Hotline die auf dem Widget angezeigten Daten für eine schnellere Fehler-Lokalisierung übermitteln.

In einer separaten Übersicht stellen wir Apps vor, mit denen Sie das Mobilfunknetz testen können.

Teilen (48)

Mehr zum Thema Netz