Überblick

Call by Call: Fast den ganzen April Handy-Gespräche für 2,9 Cent

Minutenpreise bleiben langfristig auf niedrigem Niveau
AAA

Noch bis zum 25. April kann so billig wie noch nie über einen so langen Zeitraum vom Festnetz per Call by Call zum Handy telefoniert werden. Dieser Minutenpreis, der nur noch durch eine Allnet-Flatrate getoppt werden kann, zeigt mehr als deutlich, dass Call by Call durchaus relevant für den Markt ist - auch wenn viele Kunden mittlerweile eine Festnetz-Flatrate nutzen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie, wenn Sie noch einen Anschluss der Deutschen Telekom nutzen, in diesem Monat günstig mit Call by Call telefonieren können.

Call-by-Call-Tarife für den AprilCall-by-Call-Tarife für den April 010091 (nicht zu verwechseln mit dem vielfach teureren Anbieter 01091) verspricht, dass der Minutenpreis für Gespräche zu deutschen Handys nicht über 2,9 Cent pro Minute steigt. Untermauert wird dieses Versprechen von einer Tarifansage. In Tests der Redaktion konnte auch die Sprachqualität überzeugen. Das war in der Vergangenheit nicht immer bei allen Anbietern der Fall. Nach dem 25. April bleiben die Minutenpreise weitere vier Wochen auf dem moderaten Niveau von 6,3 Cent.

Bei Ortsgesprächen garantiert 01088 bis zum 31. Mai für Verbindungen ins Ortsnetz rund um die Uhr einen Preis von maximal 1,48 Cent pro Minute. Zwischen 19 und 7 Uhr ist die 01013 der Tele2 jedoch deutlich günstiger. Sie garantiert, maximal 0,95 Cent pro Minute zu berechnen. Tele2 ist auch bei Ferngespräche der günstigste Anbieter zwischen 19 und 7 Uhr. Im Zeitraum von montags bis freitags zwischen 7 und 19 Uhr ist 01028 der interessanteste Anbieter mit maximal 1,53 Cent pro Minute und am Wochenende ist es zur gleichen Zeit 01070 von Arcor mit maximal 1,49 Cent pro Minute. Die genannten Anbieter sollten jeweils nur in den empfohlenen Zeiträumen genutzt werden, da sie zu anderen Zeiten teils deutlich teurer sind.

Für Gespräche ins Ausland gilt, dass jene Anbieter, eine Tarifgarantie anbieten, zumeist recht hochpreisig sind. Wer allerdings einen Anbieter mit Tarifansage nutzt, der kann sich zumeist auch auf konstant günstige Tarife verlassen. Entsprechende Anbieter für jedes Auslandsziel finden Sie in unserem Tarifrechner.

Alternativen für Alternativ-Anschluss-Kunden

Wer der Telekom den Rücken gekehrt hat, kann kein Call by Call mehr nutzen. Hier kann dann aber über Callthrough oder VoIP der Minutenpreis gesenkt werden. Das lohnt sich, wie bei Call by Call auch, vor allem dann, wenn das Anrufziel im Ausland liegt oder ein deutsches Handy angerufen wird. Tarife für Callthrough, auch ohne vorherige Anmeldung, finden Sie in unserem Calling-Card-Rechner. VoIP-Tarife können Sie in unserem VoIP-Rechner abfragen.