Überblick

Gespräche zum Handy bleiben bei unter 3 Cent pro Minute

Call-by-Call-Anbieter kämpfen um die Gunst der Kunden
AAA

Entspannt zum Handy telefonieren dank Minutenpreisen von unter 3 Cent pro MinuteEntspannt zum Handy telefonieren dank Minutenpreisen von unter 3 Cent pro Minute Vor einigen Wochen konnten wir erstmals den Durchbruch der 3-Cent-Marke für Gespräche vom Festnetz in deutsche Handynetze vermelden. Was damals noch nach einem kurzfristigen Stelldichein aussah, ist mittlerweile guter Ton im Call-by-Call-Business geworden - wenngleich der Anbieter von damals seine Minutenpreise inzwischen deutlich angezogen hat. Wer vorne in den Tariftabellen dabei sein will, muss seine Tarife senken - und zwar so weit, dass damit zwar Kunden gewonnen, aber eigentlich kein Geld mehr verdient werden kann. Denn Minutenpreise unter 3 Cent liegen unter den Einkaufskosten.

Doch die Anbieter setzen auf Konstanz. Zwar traut sich keiner der Anbieter, eine langfristige Garantie für Preise unter 3 Cent zu geben, doch haben die Kunden den Vorteil, dass viele Anbieter garantieren, die Tarife nicht über einen Minutenpreis von meist sechs bis sieben Cent pro Minute heben. So hat der Kunde immerhin die Sicherheit, dass er nicht in eine Tariffalle läuft, die Minutenpreise von 20 Cent und mehr bedeuten würde.

Wochenende garantiert nicht teurer als 2,9 Cent pro Minute

easybell garantiert nun bis Ende des Jahres, den Minutenpreis für Gespräche zu deutschen Handys nicht über 6,9 Cent pro Minute zu heben. Das ist derzeit die langfristigste Tarifgarantie. Sie gilt für alle Gespräche, die über die 010010 geführt werden. Am Wochenende ist die Garantie sogar noch besser: Hier gilt bis zum 1. Mai diesen Jahres ein maximaler Minutenpreis von 2,9 Cent pro Minute - die erste Garantie, die länger als wenige Tage gültig ist und unter 3 Cent pro Minute liegt. Allerdings ist der Minutenpreis nur an zwei Tagen in der Woche gültig. Wer will, kann die Minutenpreise auch per Voice over IP nutzen. Ein entsprechendes Produkt ohne Grundkosten mit identischen Minutenpreisen wie bei der 010010 bietet easybell auf seiner Homepage an.

Mit aktuell konstant niedrigen Preisen hat sich auch der neue Anbieter 010091 am Markt postitioniert. Er gibt derzeit immer neue Tarifgarantien aus, die allerdings in der Regel nur zwei bis drei Tage gültig sind. Aktuell wird bis einschließlich 24. März ein maximaler Minutenpreis von 2,5 Cent pro Minute für Gespräche zu deutschen Handynummern garantiert. Ferner gilt bis 15. April ein maximaler Minutenpreis von 6,3 Cent.

Bis zum 31. März garantieren derzeit eine Reihe weiterer Anbieter ihre Minutenpreise: 010018 bietet maximal 6,29 Cent pro Minute (aktuell 3,08 Cent) an, 01012 maximal 6,88 Cent, aktuell 3,94 Cent pro Minute und 01020 aktuell 3,99 und garantiert 4,99 Cent pro Minute.