Sparpotenzial

Sparen mit Call by Call: Günstige Tarife im Februar

Tarifgarantien und Aktionen für Mobilfunk und Ausland
AAA

Vielen erscheinen die Kosten für einen Telefonanschluss bei der Deutschen Telekom als zu hoch, und einige alternative Anbieter haben ja tatsächlich Flatrates mit günstigen Pauschaltarifen im Angebot. Allerdings steht nur Telekom-Kunden die Tür zum Telefonieren mit Call by Call offen, und dabei lässt sich kräftig sparen. Vor allem bei Anrufen in die deutschen Mobilfunknetze und ins Ausland bietet sich dabei enormes Sparpotenzial.

Wer häufig ins deutsche Festnetz telefoniert, kann aber im Vergleich zum Standardtarif der Telekom ebenfalls mit Call by Call günstiger wegkommen. Für Ferngespräche in der Hauptzeit, also werktags zwischen 7 und 19 Uhr, gibt es allerdings derzeit keinen Anbieter mit einer akzeptablen Tarifgarantie für den kompletten Februar. Noch bis zum 15. dieses Monats gilt innerhalb dieser Uhrzeit bei der 01088 ein garantierter Maximalpreis von 1,88 Cent pro Gesprächsminute, was danach kommt, ist noch unklar. Mit Anbietern wie der 01067, die zwar aktuell keine Tarifgarantie haben, aber in der Vergangenheit recht konstante Konditionen und stets eine Tarifansage aufwiesen, sollten aber ebenfalls unangenehme Überraschungen vermeidbar sein. Der Anbieter 3U erklärte teltarif gegenüber, dass die Preise sich auch im Februar in dem aktuellen Preisbereich bewegen werden.

Für Orts- und Ferngespräche täglich zwischen 19 und 7 Uhr bleiben Arcor mit der 01070 und Tele2 mit der 01013 erste Wahl, die Tarifgarantien sichern Höchstpreise von 0,98 bzw. 0,5 Cent pro Minute noch bis Ende Februar bei Arcor und sogar Ende März bei Tele2 zu. Orts- und Ferngespräche am Wochenende zwischen 7 und 19 Uhr sind neben Arcor, deren Maximalpreis von 0,98 Cent pro Minute auch dann gilt, mit der 01088 für garantiert nicht mehr als 0,97 Cent möglich. Werktags zwischen 7 und 19 Uhr bietet sich für Ortsgespräche die 01028 mit noch bis zum 31. März maximal 1,69 Cent pro Minute an.

  Mo-Fr 7-19 Sa-So 7-19 täglich 19-7

Ort
01028 01088
01070
01013
01070


Fern
01088 1)
01067 2)
01070 01013
01070

Mobil
01028
01024 1)
Ausgewählte Anbieter mit konstanten Tarifen im Februar
Stand: 01.02.2010
1) Nur bis 15. Februar garantiert günstig 
2) Keine Tarifgarantie, nur Tarifansage 

Telefonate in die deutschen Mobilfunknetze sind aufgrund der höheren Gebühren für die Netzbetreiber natürlich auch mit Call by Call teurer als ins Festnetz, aber gegenüber den Standard-Tarifen der Deutschen Telekom trotzdem recht günstig. Der Anbieter 01024 etwa senkt ab morgen bis zum 15. Februar im Rahmen einer Aktion den Minutenpreis auf 6,5 Cent. Nach Ablauf der zweiwöchigen Aktion dürfte es aber wieder nach oben gehen, schließlich kostet noch heute die Minute in die Handynetze bei der 01024 stolze 23 Cent.

Noch sicherer ist die 01028, deren Garantie noch bis Ende Februar läuft. Der garantierte Höchstpreis für Anrufe auf ein deutsches Handy liegt bis dahin bei 8,49 Cent, aktuell verlangt die 01028 unter 7 Cent pro Gesprächsminute. Das macht den Anbieter zur aktuellen Empfehlung für die Anrufe in die Mobilfunknetze.

Auch zu ausländischen Zielen gibt es günstige Aktionen

Neben den Telefonaten ins deutsche Festnetz und die Mobilfunknetze können die Call-by-Call-Nutzer aber auch bei Anrufen ins Ausland teilweise kräftig sparen. Für nahezu jedes Ziel gibt es günstige Tarife, die tagesaktuell unser Tarifrechner liefern kann. Das Hauptproblem ist allerdings, dass die Anbieter in der Regel keine oder nur wenige Tage laufende Garantien aussprechen und danach wieder kräftig an der Preisschraube drehen. Gerade wenn es sich um Anbieter ohne Tarifansage handelt, ist das Risiko groß, sehr teure Gesprächsgebühren zahlen zu müssen.

Derzeit gibt es aber auch ins Ausland Garantien, die bis Mitte oder Ende des Monats niedrige Tarife zusichern. Die 01024 etwa bietet neben ihrem günstigen Mobilfunk-Tarif ab morgen für zwei Wochen eine Valentinstags-Aktion an, die noch bis zum 15. Februar Anrufe in die Festnetze von Dänemark, Frankreich, Griechenland, Italien, Neuseeland, die Niederlande und Schweden für nur 0,8 Cent pro Minute bietet, nach Estland, Luxemburg und Tschechien werden 1,5 Cent pro Minute fällig. Danach ist aber wieder ein kräftiger Anstieg zu vermuten.

Noch länger läuft die Auslands-Aktion der 010012, über die teltarif bereits im vergangenen Dezember berichtet hatte. Noch bis zum 20. März gibt es bei der 010012 günstige Verbindungen ins Festnetz von Algerien, China, Irak, Iran, Kasachstan, Kroatien, Niederlande, Österreich, Philippinen, Spanien, Ungarn und den USA. Zwar sind die Minutenpreise mit 1,69 (New York) bis 8,8 Cent (Philippinen) etwas höher als etwa bei der 01024, aber dafür ist die Garantie für eine längere Laufzeit gültig und bietet daher mehr Sicherheit.