Online

Bundesliga bei BILD nur mit BILDplus-Abo zu haben

Monatliche Kosten für Highlight-Clips bei zusätzlichen 2,99 Euro
AAA

Bundesliga bei BILD nur mit BILDplus-AboBundesliga bei BILD nur mit BILDplus-Abo Bei der Rechtevergabe zur Aus­strahlung der Fußball-Bundesliga im Frühjahr vergangenen Jahres hatte sich der Axel-Springer-Konzern die Rechte für die Online­verwertung der Highlight-Clips gesichert. Nach der Vorstellung der Pläne der Ver­wertung über die BILD hat sich der Verlag nun auch zu den Preisen geäußert. Dabei wird deutlich, dass ohne das von Springer eingeführte BILDplus-Abo nichts geht. Damit sind die tat­sächlichen Kosten für die interessierten Zuschauer höher als die vermeint­lichen 2,99 Euro monatlich, mit denen Spinger wirbt. Es geht aber auch komplett kostenlos - dann aber erst ab Montag, 0 Uhr.

Ein BILDplus-Abo kostet monatlich je nach Aus­stattung zwischen 4,99 Euro und 14,99 Euro. Die Inhalte unte­rscheiden sich nicht, bei den unterschied­lichen Preisen geht es um die Art der Auslieferung. Im billigsten Abo werden lediglich die Plus-Artikel auf der Webseite und mobil freigeschaltet, die teuerste Variante beinhaltet auch die gedruckten Ausgaben am Kiosk.

2,99 Euro zuzüglich BILDplus

Im Mittelpunkt von "Bundesliga bei BILD" stehen zukünftig die Highlight-Clips aller Begegnungen der 1. und 2. Liga. Die Kurz- und Langfassungen von 90 Sekunden bis zu sechs Minuten sind jeweils eine Stunde nach Spielabpfiff auf allen digitalen Kanälen verfügbar. Das gilt gleichermaßen für Web, Smartphone, Tablet oder Smart-TV. Alle Videoformate sind für die verschiedenen Geräte und Datenübertragungen optimiert. Im eigens entwickelten Videoplayer kann der User direkt zu den Höhepunkten der Spiele, beispielsweise Toren und Platzverweisen, springen. Produziert werden die Inhalte von Plazamedia und Sport1, die bislang auch Liga total! produziert haben.

"Bundesliga bei BILD" kann ab 5. August, für 2,99 Euro im Monat zu einem BILDplus-Abonnement hinzugebucht werden. Neukunden profitieren dabei im ersten Monat vom einem Testabo zu 99 Cent für beide Abos. Wer schon ein BILDplus-Abo hat, profitiert davon jedoch nicht. Bereits zum Start der 2. Liga, die am kommenden Freitag beginnt, startet BILD mit ersten Video-Spielberichten: Die Clips der ersten Zweitliga-Spieltage und des Supercups stehen für BILDplus-Abonnenten zur Verfügung, ein zusätzliches Abo ist noch nicht notwendig. Übrigens: Die Clips im Urlaub auf dem Handy zu sehen, klappt nicht. Eine deutsche IP-Adresse ist aus rechtlichen Gründen notwendig.

BVB total! im Visier der Medienhüter

Wie das Medienmagazin DWDL heute berichtet, hat die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) den Bundesliga-Verein Borussia Dortmund im Visier. Dabei geht es um die Frage, ob der Verein auf seiner Video-Portal-Seite BVB total! auch Livestreams anbieten darf. Das mache der Verein beispielsweise beim Testspiel gegen den FC Basel. Livestreams gelten aber als Rundfunkangebot. Diese wiederum benötigen eine Fernsehlizenz, die offenbar nicht vorliegt.

Mehr zum Thema Fußball Bundesliga