Microsoft

Windows 10: Riesen-Aktualisierung kommt als "Anniversary Update" im Sommer

Auf der BUILD 2016 zeigte Microsoft die neuen Funktionen, die mit dem großen Sommer-Update für Windows 10 kommen. Web-Logins sind dann auch per Gesichtserkennung möglich.
AAA
Teilen

Build-Konferenz zeigt Neuerungen bei Microsoft-ProduktenBUILD-Konferenz zeigt Neuerungen bei Microsoft-Produkten Im Rahmen der Entwicklerkonferenz BUILD 2016 hat Microsoft erstmals das kommende Windows-10-Update offiziell samt Releasetermin angekündigt. Die vormals unter dem Codename Redstone bekannte Riesen-Aktualisierung soll zahlreiche neue Funktionen bringen und kommt im Sommer unter dem Namen "Anniversary Update" kostenfrei für alle Windows-10-Nutzer.

Bevor der Update-Rollout für die Öffentlichkeit erfolgt, können sich Insider-Nutzer bereits im Vorfeld einen Eindruck über die neuen Funktionen machen. Ob allerdings bereits mit dem nächsten Insider-Build alle vorgestellten Features genutzt werden können, ist eher unwahrscheinlich.

Mehr Sicherheit durch Erweiterung von Windows Hello

Mit dem Sommer-Update soll der Anmeldedienst Windows Hello deutlich erweitert werden. Aktuell können Nutzer sich etwa per Fingerabdrucksensor und Iris-Scanner in das Windows-System einloggen. Durch die Anniversary-Aktualisierung soll dies künftig auch bei Universal-Apps möglich sein. Weiterhin werden Edge-Nutzer sich auch bei Webseiten per Windows Hello einloggen können. Auf der Keynote wurde der Login per Fingerabdruck anhand der Seite Bankwebseite USAA.com im Edge-Browser gezeigt.

Windows-10-Apps auf der Xbox One

Wie schon im Vorfeld der BUILD bekannt war, werden ab Sommer auf der Xbox One auch Windows-10-Apps lauffähig sein, die auf der Universal Windows Platform basieren. Zudem hat Microsoft versprochen, dass dann jeder Nutzer direkt auf seiner Xbox One Apps entwickeln können soll - teure Devkits sind dann wohl nicht mehr erforderlich. In einem weiteren Artikel sind wir bereits detailliert auf die künftigen Fähigkeiten der Xbox One eingegangen.

Windows Ink soll Touchpen-Eingabe revoltierend

Mit dem Sommer-Update kommt eine weitere neue Funktion für Window-10-Nutzer mit Touchgeräten, der Windows-Ink-Hub. Es handelt sich dabei um einen Arbeitsbereich in der Sidebar von Windows 10, über den Nutzer die wichtigsten Stift-Funktionen direkt abrufen können. Dieser Hub soll sich durch einen Druck auf den rückwärtigen Button des Touchpens starten lassen, wie im Rahmen einer Demo gezeigt wurde. Ab Sommer steht auch eine eigene Sektion für die Stift-Apps im Windows App Store zur Verfügung, so das Versprechen von Microsoft.

Weiterhin sollen sich dann auch handschriftliche Notizen (sogenannte "sticky notes") auf Wunsch direkt in Termineinträge bei Cortana umwandeln lassen. Die neue Plattform für Notizen kann auch zur Routen-Planung mit der Windows-Karten-App verwendet werden, wenn sie im Sommer verfügbar ist, verspricht der IT-Konzern. Dazu zeichnet der Nutzer mit dem Touchpen beispielsweise einfach vier Punkte auf eine Karte ein. Ein Punkt wird als Startpunkt und einer als Endpunkt festgelegt, die anderen Punkte werden als Zwischenstopps erkannt, wenn der Anwender die Karte mit zusätzlichen Markern wie Pause etc. beschriftet. Bei der Anfertigung von Zeichnungen soll die Ink-Plattform vor allem durch eine geringe Latenz überzeugen.

Neue Universal Apps von Facebook (Messenger) und Instagram

In Kürze sollen neue Universal Apps von Facebook, Instagram und dem Facebook Messenger erscheinen. Weiterhin kündigte Microsoft an, dass Entwickler bei ihren Applikationen künftig direkt auf Teile des Facebook-SDK zurückgreifen können werden. Alle auf der BUILD-Keynote gezeigten Apps seien auf der Univeral Windows Platform entstanden. Insgesamt würden Entwickler nun für insgesamt über 270 Millionen Windows-10-Nutzer programmieren.

In weiteren News werden wir ab morgen auf zusätzliche Neuheiten der BUILD 2016 eingehen.

Teilen

Mehr zum Thema Windows 10