Online-Speicher

Android-Versionen von Box und SugarSync wurden verbessert

Microsoft SkyDrive: Jetzt auch Daten von SD-Karte direkt hochladen
AAA

Transfer-Manager der Box-AppTransfer-Manager der Box-App Die Online-Speicher Box, SugarSync und SkyDrive darf man wohl getrost als die schärfsten Konkurrenten von Dropbox bezeichnen. Nun haben alle drei Dienste neue Versionen ihrer Android-Apps veröffentlicht, mit welchen neue und interessante Funktionen Einzug auf dem Smartphone halten sollen.

Box: Jetzt ganze Ordner offline abspeichern

Wie das Unternehmen aktuell in seinem Blog mitteilt, ist die Version 2.0 des Android-Clients im Play Store erschienen. Mit dem kostenlosen Update erhalten Android-Nutzer erweiterte Funktionen, welche den Dienst sicherlich noch interessanter machen dürften.

So ist es nun möglich, sich für über 75 verschiedene Datei-Formate eine Vorschau anzeigen zu lassen, ohne eine entsprechende App auf dem Smartphones installiert zu haben. Weiterhin besteht nun die Möglichkeit, ganze Ordner offline auf dem Android-Gerät zu speichern, bisher war dies nur mit einzelnen Dateien möglich. Dabei werden die Ordner standardmäßig verschlüsselt auf dem Smartphone oder Tablet abgelegt. Einzug gehalten hat auch ein sogenannter "Transfer-Manager", um Up- und Downloads besser kontrollieren zu können. Dies wurde notwendig, da mit der Version 2.0 die Möglichkeit besteht, mehrere Dateien in einem Rutsch in den Online-Speicher oder auf das Android-Gerät zu laden. Dabei bietet das Tool unter anderem die Möglichkeiten, Up- und Downloads zu löschen oder wieder aufzunehmen. Auch können beliebige Ordner und Dateien mit aussagekräftigen Beschreibungen versehen werden, was besonders bei der Arbeit im Team von Vorteil sein dürfte. Neben den genannten Neuerungen wurde noch die Performance verbessert und die Benutzer-Oberfläche überarbeitet.

SugarSync veröffentlicht Beta der Version 2.0 seines Android-Clients

SugarSync-App für Android in neuer VersionSugarSync-App für Android in neuer Version Auch beim Konkurrenten SugarSync ist mittlerweile die Version 2.0 des Android-Clients erhältlich, allerdings handelt es sich hier noch um eine Test-Version. Mit diesem Update erhalten die Nutzer neben einem überarbeiteten Design auch einige neue Funktionen. Dazu zählen eine deutlich verbesserte Navigation, einfacherer Zugriff auf die "Sharing-Funktionen", der Upload von auf der SD-Karte gespeicherter Dateien sowie eine deutlich bessere Suchfunktion. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Dateien aus der App heraus in anderen Anwendungen zu öffnen. Wer öfters Fotos von seinem Smartphone in SugarSync lädt, wird sicherlich die überarbeitete Foto-Ansicht und die Möglichkeit, einen individuellen Ordner auszuwählen, zu schätzen wissen.

Die neue SkyDrive-App für AndroidDie neue SkyDrive-App für Android Da es sich bei der vorliegenden Version noch nicht um eine offizielle Veröffentlichung handelt, ist diese momentan noch nicht im Play Store verfügbar. Wer die App ausprobieren möchte, kann diese auf der Download-Seite kostenlos auf sein Gerät laden. Dabei ist jedoch zu beachten, dass in den Android-Einstellungen des Smartphones unter dem Punkt "Sicherheit-Geräteverwaltung" der Menü-Punkt "Unbekannte Quellen" aktiviert werden muss.

Das dritte Update stammt von Microsoft und ist eine neue Version des offiziellen SkyDrive-Clients für Android. Mit der Version 1.1 erhalten die Nutzer die Möglichkeit, jetzt auch Dateien von der SD-Karte in den Online-Speicher zu laden. Bisher war dies nur möglich mit Dateien, welche im internen Speicher des Smartphones abgelegt waren. Weiterhin wurde die Ordner-Verwaltung verbessert, und Ordner können nun auch vom Smartphone aus umbenannt werden. Zu guter Letzt wurde noch in den Einstellungen der Punkt für Foto-Up- und Downloads überarbeitet.

Mehr zum Thema Online-Speicher