VoIP

BlauApp für das iPhone: VoIP von Blau im Test

Für 9 Cent pro Minute in alle Netze telefonieren
AAA

Anfang Februar startete der Hamburger Mobilfunk-Discounter Blau mit einem Internet-Telefonie-Angebot für Smartphones, die auf dem Android-Betriebssystem von Google basieren. Ab sofort steht die BlauApp, wie sich der Dienst nennt, auch für das Apple iPhone zur Verfügung. Wir haben die Anwendung installiert und einem kurzen Test unterzogen.

BlauApp für das Apple iPhoneBlauApp für das Apple iPhone Die BlauApp wird - wie jede offizielle Applikation für iPhone, iPad und iPod touch - über den AppStore von Apple vertrieben. Sie steht derzeit in der Version 1.1 zum kostenlosen Download bereit. Die Installationsdatei hat einen Umfang von 4,5 MB. Nach der Installation muss sich der Nutzer mit seiner Handynummer und seinem BlauApp-Passwort einloggen. Wer sein Passwort nicht mehr kennt, kann dieses aus der App heraus per E-Mail erneut anfordern.

Anmeldung nur über die BlauApp-Webseite

Neukunden haben keine Möglichkeit, sich direkt aus der App heraus für den VoIP-Service, der ausschließlich für die Nutzung am Smartphone bestimmt ist, anzumelden. Hierzu muss die Webseite für die BlauApp aufgerufen werden. Die Registrierung ist kostenlos und die Kunden bekommen 1 Euro Startguthaben.

Nach wie vor haben die Neukunden die Möglichkeit, für drei Monate eine kostenlose Flatrate für Gespräche über die BlauApp für iOS bzw. Android ins deutsche Festnetz zu bekommen. Dazu muss das Gesprächsguthaben bis zum 29. Februar aufgeladen werden. Die kostenlose Flatrate wird automatisch aktiviert.

Keine Unterstützung für den SMS-Versand

Obwohl die BlauApp für das iPhone im Gegensatz zur Android-Version nur Telefongespräche, nicht aber den SMS-Versand unterstützt, muss die Handynummer bestätigt werden. Dazu sendet Blau einen vierstelligen Freischaltcode per Kurzmitteilung an den angegebenen Mobilfunk-Anschluss. Danach erhält man den Hinweis, das Einloggen in die App sei innerhalb von zehn Minuten möglich. Innerhalb einer Stunde soll eine Bestätigungs-E-Mail folgen.

Kam es Anfang Februar nach dem Start des Angebots für Android-Smartphones zu einem Anmelde-Stau, so dass der Login erst nach großer zeitlicher Verzögerung möglich war, so klappte das Einloggen in die iPhone-App bereits wenige Minuten nach der Registrierung. Auch das Startguthaben von 1 Euro wurde sofort korrekt angezeigt und die Bestätigungs-E-Mail erreichte uns innerhalb von etwa 45 Minuten.

Im Hauptmenü wird zunächst eine virtuelle Handy-Tastatur angezeigt, um den gewünschten Gesprächspartner anzurufen. Darüber hinaus stehen eine Anrufliste, der Zugriff auf das im iPhone gespeicherte Adressbuch und ein Konto-Menü zur Verfügung. Hier wird nicht nur der jeweilige Guthabenstand angezeigt, sondern es lässt sich auch die Rufnummernübermittlung ein- und ausschalten. Standardmäßig wird die Handynummer dem Gesprächspartner angezeigt, wie sich im Test gezeigt hat. Dabei wird die Rufnummer im Format 0049 123 4567890 übermittelt.

Auf Seite 2 lesen Sie, welche Erfahrungen wir während eines Telefonats mit der BlauApp gemacht haben und zu welchen Tarifen die Kunden telefonieren.

1 2 vorletzte

Weitere Meldungen zu Angeboten von Blau