Discounter

Aktion: Prepaid-Discounter Blau mit 15 Euro Startguthaben

Außerdem 500-Minuten-Paket für Auslandsgespräche bei Ortel Mobile und Mobilka
AAA

Aktion: 15 Euro Startguthaben bei BlauAktion: 15 Euro Startguthaben bei Blau Der Prepaid-Discounter Blau hat bereits heute eine vom 3. bis 14. Februar stattfindende Neukunden-Aktion vorgestellt. Dabei erhalten Kunden, die sich für ein Starterset des Anbieters entscheiden, 15 Euro Guthaben. Der Kaufpreis für die SIM-Karte liegt unverändert bei 9,90 Euro.

Wie der Anbieter erläuterte, werden 10 Euro Startguthaben direkt bei Aktivierung der SIM-Karte gutgeschrieben, so dass der Einstieg bei Blau rechnerisch kostenlos ist. Weitere 5 Euro erhalten die Kunden, sobald sie ihr Prepaid-Guthaben erstmals nachladen. Wer seine bestehende Handynummer zu Blau portiert, erhält weitere 25 Euro Gutschrift. Damit gleicht der Anbieter weitgehend die Kosten aus, die dem Kunden beim bisherigen Provider für die Mitnahme der Handynummer entstehen.

Ortel Mobile: 500 Minuten für 6,90 Euro

Wie berichtet bietet Blauworld ab 1. Februar ein 500-Minuten-Paket an, mit dem die Kunden ins deutsche Festnetz sowie zu Festnetz-Anschlüssen in zahlreichen weiteren Ländern telefonieren können. Blauworld verlangt für die neue Option 9,90 Euro im Monat. Ortel Mobile und Mobilka haben jetzt angekündigt, die Aktion zu übernehmen, allerdings zu zum Teil günstigeren Konditionen.

Wie bei Blauworld nennt sich das neue Paket auch bei Ortel Mobile und Mobilka International-Flat 500. Dabei handelt es sich jedoch um keine Flatrate, sondern um ein Paket mit monatlich 500 Inklusivminuten. Kostet die Option bei Blauworld und Mobilka monatlich 9,90 Euro, so ist das Angebot bei Ortel Mobile in der Einführungsphase bis 30. April zum Monatspreis von 6,90 Euro zu bekommen. Danach erhöht sich der Preis auch bei Ortel Mobile auf 9,90 Euro.

Für Kunden, die die International-Flat 500 gebucht haben, entfällt die ansonsten bei Auslandstelefonaten übliche Verbindungsgebühr. Sobald die Inklusivminuten verbraucht sind, telefonieren die Kunden wieder zu den Standard-Konditionen ins deutsche Festnetz sowie ins Festnetz von Belgien, Brasilien, China, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Indien, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Marokko, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, die Schweiz, Spanien, Thailand, Tschechien, die Türkei, Ungarn und die USA. In den USA sind auch Mobilfunk-Anschlüsse im Rahmen der neuen Option zu erreichen.