Offline

Blackberry kommt für 23 Tage mit Pop-Up-Shop nach Frankfurt

Blackberry eröffnet für drei Wochen einen Shop in Frankfurt. Wir haben diesen vor dem offiziellen Start besucht. In unserer Meldung lesen Sie, wo der Store genau zu finden ist und welche Produkte der Hersteller dort anbietet.
Kommentare (228)
AAA
Teilen (8)

Blackberry eröffnet Pop-Up Shop in Frankfurt am MainBlackberry eröffnet Pop-Up Shop in Frankfurt am Main Blackberry kehrt mit einem eigenen Shop nach Frankfurt am Main zurück. Bereits vor einigen Jahren war der kanadische Smartphone-Hersteller mit einem "Shop im Shop" des Telekom-Ladens auf der Zeil vertreten. Jetzt startet das Unternehmen sogar mit einem eigenen Ladenlokal - dem ersten seiner Art in Europa, wie Blackberry betonte. Dieses ist ab heute geöffnet. Allerdings bleibt das Geschäft nur für 23 Tage offen.

Am Dienstagabend hatten Journalisten im Vorfeld der offiziellen Eröffnung des Blackberry Pop-Up Shops die Gelegenheit, die Räumlichkeiten schon einmal in Augenschein zu nehmen. Das Geschäft ist stolze 160 Quadratmeter groß und befindet sich im zweiten Obergeschoss des MyZeil-Komplexes.

Bei MyZeil handelt es sich nach Blackberry-Angaben um das meist besuchte Einkaufszentrum Deutschlands. Rund eine Million Gäste werden dort den Angaben zufolge monatlich gezählt. Dabei hat Blackberry schon im Vorfeld für Aufmerksamkeit durch Plakate und durch Werbung auf der MyZeil-Webseite gesorgt.

Alle aktuellen Blackberrys im Angebot

Während der 23 Tage bis zum 18. Oktober haben Interessenten die Möglichkeit, die gesamte Produkt-Palette von Blackberry zu testen und - bei Gefallen - direkt zu erwerben. Dabei haben die Kunden die Wahl, ob sie ihr Smartphone mit oder ohne Vertrag kaufen möchten. Aktuelles Flaggschiff ist das Blackberry Passport Silver Edition, das seit August in Deutschland erhältlich ist. Es entspricht technisch dem bereits seit Ende vergangenen Jahres bekannten Passport-Modell, wurde aber optisch neu gestaltet und wird in Frankfurt für 519 Euro verkauft.

Neben Smartphones ist auch Zubehör im AngebotNeben Smartphones ist auch Zubehör im Angebot Auch das "alte" Blackberry Passport ist im Pop-Up-Shop in Frankfurt am Main erhältlich. Hier liegt der Preis bei 439 Euro. Dazu kommt das Blackberry Classic, mit dem der Hersteller Besitzer früherer Smartphone-Modelle wie Blackberry Bold und Blackberry Curve für die neue Betriebssystem-Plattform Blackberry 10 begeistern will, die vor zweieinhalb Jahren gestartet ist. Dieses Modell ist im Pop-Up Shop für 319 Euro zu bekommen.

Als Touchscreen-Handy ist darüber hinaus das Blackberry Leap im Store für 219 Euro verfügbar. Dazu kommt Zubehör für die Smartphones des kanadischen Herstellers, der seit einigen Jahren mit Absatz-Problemen bei seinen Produkten zu kämpfen hat. Das Handy, auf das die meisten Interessenten warten, hat Blackberry in Frankfurt am Main noch nicht dabei: das Blackberry Venice, ein Slider, der mit Android-Betriebssystem anstelle von Blackberry 10 ausgestattet sein und zum Weihnachtsgeschäft verfügbar sein soll.

Teilen (8)

Mehr zum Thema Blackberry