Tastatur

Blackberry Q10: Das neue Tastatur-Smartphone im Hands-On

Software und Gestensteuerung wie vom Blackberry Z10 gewohnt
AAA

Wie berichtet hat Blackberry am Donnerstagabend offiziell den Startschuss für die neue Plattform Blackberry 10 auf dem deutschen Markt gegeben. In der kommenden Woche beginnt Vodafone als erster Anbieter mit dem Verkauf des Blackberry Z10, das wir bereits einem ausführlichen Test unterzogen haben. Im März folgen die Deutsche Telekom, o2 und mobilcom-debitel, während E-Plus Smartphones mit dem neuen Blackberry-Betriebssystem vorerst nicht vermarktet.

BlackBerry Q10

Auf dem Launch-Event in Köln zeigte Blackberry interessierten Software-Entwicklern, Journalisten und Mitarbeitern vor allem das Blackberry Z10, das im Gegensatz zu den meisten bisherigen Smartphones des kanadischen Herstellers ohne Hardware-Tastatur ausgestattet ist. Stattdessen verfügt das Gerät über eine neu entwickelte Bildschirm-Tastatur, die die Texteingabe auch ohne physische Tasten gut ermöglichen soll.

Termin für die Markteinführung in Deutschland noch offen

Das Blackberry Q10 soll im Frühjahr auf den Markt kommenDas Blackberry Q10 soll im Frühjahr auf den Markt kommen Für Interessenten, die dennoch weiterhin ein Smartphone mit Hardware-Tastatur nutzen möchten, hat Blackberry ein zweites neues Handy auf dem internationalen Launch-Event Ende Januar angekündigt. Das Blackberry Q10, wie sich das Modell nennt, ist derzeit noch nicht verfügbar. Ende Januar wurde das Gerät für April angekündigt, wobei Blackberry keine Angaben dazu gemacht hat, wann das Smartphone in welchen Ländern verfügbar sein wird.

Auf der gestrigen Veranstaltung zum Deutschland-Start von Blackberry 10 gab es ebenfalls keine Ankündigungen hinsichtlich einer Verfügbarkeit des Tastatur-Modells in Deutschland. Die wenigen Exemplare des Blackberry Q10, die auf der Veranstaltung vertreten waren, bekam man nur aus der Ferne oder hinter vorgehaltener Hand zu Gesicht. So war es uns zwar möglich, ein Blackberry Q10 kurz zu testen. Fotos vom Gerät durften wir allerdings nicht machen.

Blackberry Q10 mit ähnlichem Formfaktor wie Blackberry Bold 9900

Das Blackberry Q10 erinnert von Form und Größe her an das bisherige Smartphone-Flaggschiff des kanadischen Herstellers, das Blackberry Bold 9900. Es liegt somit gerade eben noch gut in der Hand. Für Interessenten mit kleinen Händen könnte das Handy schon etwas zu groß sein. Hier wäre es wünschenswert, dass Blackberry perspektivisch weitere Modelle für unterschiedliche Nutzergruppen anbietet.

Während es bereits Branchenberichte gibt, nach denen Blackberry im Laufe des Jahres mit einem Touchscreen-Smartlet auf den Markt kommt, das den Formfaktor eines Samsung Galaxy Note bietet, deutet derzeit noch nichts auf ein kleineres Tastatur-Handy - etwa als Nachfolger für das Blackberry Bold 9790 - hin. Auch Geräte mit ausziehbarer Tastatur - bislang in der Blackberry-Torch-Reihe vertreten - und Nachfolger für die Einsteiger-Serie Blackberry Curve sind derzeit noch nicht in Sicht.

Auf Seite 2 lesen Sie, welche Eindrücke wir im kurzen Test des ersten Blackberry-10-Smartphones mit echter Tastatur gewonnen haben.

1 2 vorletzte

Weitere Artikel zu den Blackberry-Smartphones