Tablet

Blackberry Playbook zu Preisen ab 170 Euro erhältlich

Außerdem erstes Software-Update für Blackberry Z10
Kommentare (213)
AAA

Blackberry Playbook zu günstigen Preisen erhältlichBlackberry Playbook zu günstigen Preisen erhältlich Blackberry hat vor geraumer Zeit neben Smartphones auch ein Tablet in sein Produkt-Portfolio aufgenommen. Das Playbook, wie sich das Gerät nennt, konnte sich jedoch bislang nicht auf dem Markt durchsetzen. Zu übermächtig ist die Konkurrenz durch das Apple iPad, durch die Galaxy-Tabs von Samsung oder auch die Nexus-Modelle von Google.

Nun versucht Blackberry zusammen mit seinen Vertriebspartnern, das Playbook zumindest weit unter Preis noch abzuverkaufen. So ist die Version des Tablets, bei der sich der Internet-Zugang nur über WLAN und über die Blackberry Bridge auch über ein Smartphone des kanadischen Herstellers realisieren lässt, nun für deutlich unter 200 Euro zu bekommen.

Kurios: Selbst die Version des Blackberry Playbook mit 64 GB Speicherplatz ist inklusive Portokosten im Online-Handel schon für weniger als 180 Euro zu bekommen. Zu Preisen zwischen 160 und 170 Euro sind bei Online-Händlern die Playbook-Varianten mit 16 bzw. 32 GB Speicherplatz zu bekommen.

Deutlich teurer ist dagegen das erst im vergangenen Jahr veröffentlichte Modell des Blackberry Playbook, das auch über eine Mobilfunk-Schnittstelle verfügt. So wird das Gerät mit 32 GB Speicherkapazität von Amazon für 535,99 Euro verkauft. Blackberry hat beim Playbook auf eine LTE-Schnittstelle verzichtet. Dank DC-HSPA-Unterstützung sind jedoch bis zu 42 MBit/s im Downstream möglich.

Blackberry 10 kommt auch auf das Playbook

Während sich Blackberry bisher sehr zurückhaltend zu künftigen Tablet-Planungen äußert, ist es offiziell bestätigt, dass die bestehenden Playbooks ein Update auf die neue Betriebssystem-Version Blackberry 10 erhalten. Einen Termin für die Bereitstellung der Aktualisierung gibt es indes noch nicht.

In der Vergangenheit war immer wieder über Pläne für ein 10 Zoll großes Tablet von Blackberry spekuliert worden. Zudem war von einem Playbook mit LTE-Unterstützung die Rede. Diese Überlegungen wurden offenbar zugunsten der ersten neuen Smartphone-Modelle von Blackberry zunächst zurückgestellt.

Erstes Software-Update für Blackberry Z10 veröffentlicht

Unterdessen ist das erste Software-Update für das Blackberry Z10 veröffentlicht worden, wie das Onlinemagazin Blackberrybase berichtet. Die neue Firmware hat die Versionsnummer 10.0.10.32 und die Installationsdatei ist rund 120 MB groß. Im Gegensatz zu früheren Blackberry-Gerätegenerationen ist zur Installation keine PC-Software erforderlich. Stattdessen kann das Update direkt über den am Blackberry Z10 verfügbaren Internet-Zugang durchgeführt werden. Die neue Version des Betriebssystems dient offenbar vor allem der Fehlerbereinigung. Neue Features gibt es nicht.

Weitere Artikel zu den Blackberry-Smartphones von RIM