Einsteiger

Blackberry Curve 9320 für unter 200 Euro ohne Vertrag

Einsteiger-Smartphone mit Blackberry OS 7.1 als Betriebssystem
AAA

Blackberry Curve 9320Blackberry Curve 9320 Der kanadische Blackberry-Hersteller RIM kämpft seit geraumer Zeit mit sinkenden Marktanteilen. Im kommenden Jahr sollen das neue Betriebssystem Blackberry 10 und eine neue Smartphone-Generation die Wende bringen. Einstweilen versucht RIM aber vor allem auch, seine Produkte für eine größere Kundenschicht attraktiv zu gestalten.

RIM Blackberry Curve 9320

Ab sofort ist der Blackberry Curve 9320 als neues Einsteiger-Modell in Deutschland erhältlich. Bei verschiedenen Online-Händlern bekommt man das im klassischen Blackberry-Design mit QWERTZ-Tastatur unterhalb des Displays gehaltene Smartphone schon für knapp unter 200 Euro.

Vodafone: Preise ab 9,90 Euro mit Vertrag

Vodafone verkauft den Blackberry Curve 9320 mit Vertrag zu Preisen ab 9,90 Euro. Selbst für Kunden, die einen Einsteiger-Tarif wie die SuperFlat Internet Wochenende & SMS wählen, liegt der Kaufpreis bei vergleichsweise günstigen 39,90 Euro. Ohne Vertrag ist das neue Smartphone von RIM bei Vodafone für 209,90 Euro zu bekommen.

Auch wenn das neue Blackberry-Modell schon zum Einstieg in den deutschen Markt vergleichsweise günstig ist, erhalten Interessenten ein Gerät, das alle wesentlichen derzeit verfügbaren Blackberry-Dienste unterstützt. Zudem hat das Smartphone das Blackberry OS 7.1 an Bord. Das ist die derzeit noch aktuelle Firmware für RIM-Handys, die unter anderem auch die Verwendung des Smartphones als WLAN-Hotspot erlaubt.

Schon in knapp einem halben Jahr nutzt man allerdings ein veraltetes Gerät. Die neue Blackberry-10-Plattform ist nicht mit den heutigen Smartphones kompatibel. Einzig das Blackberry Playbook wird ein Update auf das neue Betriebssystem erhalten. Smartphone-Nutzer müssen auf ein neues Gerät umsteigen oder damit leben, die Features der neuen Firmware nicht nutzen zu können.

Kleiner Speicher - schwache Kamera

Der Blackberry Curve 9320 ist 109 mal 60 mal 12,7 Millimeter groß und 103 Gramm schwer. Das Smartphone verfügt über einen 806-MHz-Prozessor und 512 MB internen Speicher. Dazu lassen sich bis zu 32 GB große microSD-Speicherkarten einsetzen. Das Display ist mit einer Diagonalen von 6,2 Zentimetern recht klein. Zudem ist die Auflösung mit 240 mal 320 Pixel recht klein. Das Handy verfügt ferner über eine 3,2-Megapixel-Kamera.

Das Smartphone bucht sich in die GSM- und UMTS-Netze ein. Dazu steht eine WLAN-Schnittstelle zur Verfügung. Weitere Features sind Bluetooth und ein GPS-Empfänger. Auf eine NFC-Schnittstelle hat RIM beim Blackberry Curve 9320 dagegen verzichtet.

Weitere Artikel zu den Blackberry-Smartphones von RIM