Gerücht

BlackBerry London soll erstes BBX-Smartphone werden

BlackBerry Bold 9790 und Curve 9380 mit Blackberry OS 7 angekündigt
AAA

BlackBerry London soll erstes BBX-Smartphone werdenVermutlich erstes BBX-Smartphone: BlackBerry London
Weitere Bilder mit Klick aufs Bild
Nachdem bereits Mitte Oktober die neue Plattform BBX des BlackBerry-Herstellers Research in Motion (RIM) vorgestellt worden ist, sind nun erste Informationen über ein mögliches erstes Endgerät mit dem neuen Betriebssystem aufgetaucht. Die Rede ist von einem Smartphone, das den Codenamen London erhalten hat und vermutlich Mitte 2012 auf den Markt kommen soll. Der BlackBerry London könnte somit das erste Modell einer neuen Produktreihe von RIM werden.

Das Bild des BlackBerry London wurde vom US-amerikanischen Technikblog The Verge zusammen mit ersten möglichen technischen Informationen aus einer unbekannten Quelle veröffentlicht. Demnach soll das neue Smartphone von einem 1,5 Gigahertz starken Dual-Core-Prozessor von Texas Instrument angetrieben werden, dem 1 GB Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Der interne Speicher soll eine Kapazität von 16 GB haben. Ob dieser sich durch externe Speicherkarten erweitern lassen wird, ist bislang nicht bekannt. Laut The Verge soll auf der Rückseite des BlackBerry London zudem eine 8-Megapixel-Kamera und vorn eine Frontkamera mit einer Auflösung von zwei Megapixeln für Videotelefonie verbaut sein.

Optisch beschreitet RIM mit dem BlackBerry London neue Wege: Es ist Berichten zufolge "dünner als das iPhone 4" und hat insgesamt etwa die Größe des Samsung Galaxy S II. Das Design ähnelt dem des kürzlich vorgestellten Porsche Design P9981.

Neues Design und BBX-Betriebssystem

Research in Motion hat sich bislang nicht über derzeit produzierte Smartphones mit dem Betriebssystem BBX geäußert. Das System vereinigt die BlackBerry-Software und das auf dem PlayBook-Tablet laufende QNX und soll mit einer vollkommen neuen Benutzeroberfläche überzeugen. Neben dem BlackBerry London gibt es auch Gerüchte über zwei weitere, derzeit entwickelte Geräte. Dabei handelt es sich um zwei Einsteiger-Modelle und die nächste BlackBerry-Torch-Generation mit 3,7-Zoll-Display, ausziehbarer Tastatur und "sehr dünnem" Gehäuse. Die Entwicklung des ursprünglich als erstes BBX-Smartphone gehandelten Modell BlackBerry Colt wurde laut The Verge hingegen eingestellt.

Bekannte BlackBerry-Reihen weiterhin im Portfolio

BlackBerry London soll erstes BBX-Smartphone werdenBlackBerry Bold 9790 und Curve 9380 Trotz des neuen Betriebssystems entwickelt RIM auch weiterhin neue Modelle von bereits bekannten BlackBerry-Reihen mit Blackberry OS 7 als Betriebssystem. Über die neuen Geräte mit den Bezeichnungen BlackBerry Bold 9790 und BlackBerry Curve 9380 haben wir bereits im vergangenen Monat berichtet. Nun wurde der ungefähre Marktstart beider BlackBerrys festgelegt. Demnach kommen die beiden neuen Geräte im Laufe der kommenden Wochen auf den Markt.

Sowohl der BlackBerry Bold als auch der Curve als erstes Modell seiner Reihe lassen sich über einen Touchscreen navigieren. Das BlackBerry-Bold-Modell wird zusätzlich noch eine echte Tastatur mitbringen und zeigt sich somit im klassischem BlackBerry-Look. Während der BlackBerry Curve 9380 von einem 800-MHz-Prozessor angetrieben werden soll und über einen 3,2 Zoll großen, kratzfesten Touchscreen verfügt, werkelt im Inneren des BlackBerry Bold 9790 ein 1-GHz-Prozessor. Zudem verfügt letzteres Gerät über eine Bilddiagonale von 2,44 Zoll. Die Displays beider Geräte lösen 480 mal 360 Pixel auf.

Laut RIM sollen die Smartphones mit Blackberry OS 7 auch weiterhin parallel zu künftigen BBX-Smartphones angeboten werden.

Weitere Meldungen zum Hersteller Research in Motion