mobicroco

Beruhigend: Eee PC wetter- und winterfest

Dass der Eee PC nicht mit Samthandschuhen angefasst werden muss, ist bekannt.
Von
AAA
Teilen

Dass der Eee PC nicht mit Samthandschuhen angefasst werden muss, ist bekannt. Doch was zwei Australier mit den Winzlingen bei einer 70-tätigen Expedition in der Antarktis angestellt haben, toppt selbst die kühnsten Crashtests.

Bei eisigen Temperaturen wurde die im Polarmeer gelegene kanadische Victoria-Insel durchquert, immerhin neuntgrößte Insel der Welt. Nützlichstes Accessoire auf den je 250kg schweren Lastschlitten: Zwei Eee PC 900.

Chris Bray und Clark Carter nutzten ihre Netbooks unterwegs zum Bloggen, zur Bestimmung der nächsten Tagesroute via Google Earth, zur Verwaltung und für den Kontakt mit der Außenwelt: Die beiden Australier bekamen in der Arktis fast zwei Monate lang keinen anderen Menschen zu Gesicht.

Strom bezogen die EEEs aus Solarzellen, online ging es über ein Satellitentelefon. Usability und Widerstandsfähigkeit machten die Netbooks zum unverzichtbaren Begleiter auf der Tour, so die Männer zur Lokalpresse.

Die beiden gingen dabei alles andere als zimperlich mit ihren 900ern um: Schmutz und Grünzeug wurde kurzerhand abgeschüttelt (Tastatur) oder weggewischt (Touchpad, Bildschirm), mehr als einmal mussten die Netbooks Stürze über sich ergehen lassen. Nichts desto trotz blieben die Neun-Zoller zur Begeisterung ihrer Anwender bis zum Ende voll funktionstüchtig.

In sofern kann man dem sich ankündigenden deutschen Winter recht gelassen entgegen sehen - am Polarkreis hat der Eee PC einmal mehr bewiesen, dass schicke Technik auch robust konstruiert sein kann.

Teilen
Schlagwörter