Prepaid

Base startet Handy-Flatrate auf Prepaid-Basis

Für 10 Euro im Monat sind aber nur netzinterne Gespräche inklusive
AAA

Die E-Plus-Marke Base kündigt eine Handy-Flatrate auf Prepaid-Basis an, die ab Anfang Mai verfügbar ist. Base Prepaid, so der Name des Angebots, kostet 10 Euro monatlich. Darin enthalten sind allerdings nur Gespräche innerhalb des E-Plus-Netzes und zur eigenen Mailbox. Telefonate in alle anderen deutschen Netze - auch ins Festnetz - schlagen mit 29 Cent pro Minute zu Buche.

Der Versand einer SMS in alle deutschen Mobilfunknetze kostet mit Base Prepaid 19 Cent. Sehr teuer sind Anrufe zur Kundenbetreuung. Hier werden pro Verbindung - unabhängig von der Länge des Gesprächs - 1,49 Euro vom Guthaben auf der Prepaidkarte abgezogen. Die Abrechnung aller anderen Gespräche erfolgt im Minutentakt.

Da Starterset für Base Prepaid kostet 19,99 Euro und hat 5 Euro Startguthaben. Außerdem bekommen die Kunden die netzinterne Flatrate im ersten Monat kostenlos mit dazu. Wenn ausreichendes Guthaben auf der Karte vorhanden ist, verlängert sich die Flatrate automatisch. Wenn das Guthaben nicht für eine Verlängerung ausreicht, informiert E-Plus den Kunden per SMS.

Lädt der Kunde nicht rechtzeitig auf, so wird die Flatrate vorübergehend deaktiviert und auch netzinterne Gespräche werden mit einem Minutenpreis von 29 Cent abgerechnet. Sobald das Guthaben wieder mindestens 10 Euro beträgt, aktiviert der Netzbetreiber die Flatrate automatisch. Alternativ können die Kunden die Pauschale für netzinterne Gespräche auch bei ausreichendem Guthaben deaktivieren, wenn sie sich vorübergehend nicht nutzen wollen. Die Option lässt sich unter der kostenlosen Kurzwahl 1155 ein- und ausschalten.