Pakete

Base Go: Weitere Details zu den neuen E-Plus-Tarifen

15 Cent pro Minute und SMS nach Verbrauch der Inklusivleistung
AAA

Das Internet-Paket kostet rechnerisch 10 Euro pro MonatDas Internet-Paket kostet rechnerisch 10 Euro pro Monat Wie berichtet hat E-Plus gestern vier neue Mobilfunk-Tarife vorgestellt, die unter dem Markennamen Base Go angeboten werden. Base Go tritt die Nachfolge von Base X an, das im Sommer vergangenen Jahres testweise gestartet wurde. Die neue Tariffamilie geht am 5. Februar an den Start und richtet sich an Kunden, die sich nicht für zwei Jahre an einen Laufzeitvertrag binden möchten, aber eine Alternative zu klassischen Prepaid-Angeboten suchen.

Interessant ist die Möglichkeit, mit dem Internet-Paket sowie mit der Daten-Flatrate des Telefon-&-Internet-Pakets sowie des Komplettpakets Downloads mit bis zu 7,2 MBit/s durchzuführen. In den aktuellen Smartphone-Tarifen von Base, die als Vertrag mit 24-monatiger Mindestlaufzeit angeboten werden, stehen nur noch maximal 3,6 MBit/s im Downstream zur Verfügung.

Nie mehr als 500 MB Inklusivvolumen pro Monat

Für Vielnutzer sind die Internet-Angebote auf Basis von Base Go indes nicht geeignet. So gibt es das Internet-Paket nur mit 500 MB ungedrosseltem Datenvolumen pro Monat. Das mag für die Smartphone-Nutzung ausreichen. Schon am Tablet könnte das Volumen knapp werden, wenn man nicht des Öfteren auch einen WLAN-basierten Internet-Zugang zur Verfügung hat. Am Laptop sind 500 MB nur für Wenignutzer zu gebrauchen.

Richtig teuer wird der Internet-Zugang für Käufer des Telefon-Pakets. Hier werden 49 Cent pro übertragenem Megabyte vom Guthaben abgebucht. Auch das Komplettpaket ist für die regelmäßige Internet-Nutzung kaum zu gebrauchen, da pro Monat nur 100 MB Highspeed-Volumen zur Verfügung stehen. Eine Alternative wäre das Telefon-&-Internet-Paket, bei dem es jedoch keine Inklusiv-SMS gibt.

15 Cent pro Minute und SMS

Kunden, die die Inlusivminuten ihres Pakets verbraucht haben, zahlen für jede weitere Minute bis zum Beginn des nächsten Abrechnungszeitraums 15 Cent. Das ist im Vergleich zu Prepaid-Discountern mit Minutenpreisen von 9 Cent und weniger recht viel. Die klassischen Postpaid-Tarife von Base sind in diesem Punkt aber noch deutlich teurer. Hier kosten Folgeminuten stolze 29 Cent.

SMS, die nicht vom gebuchten Paket abgedeckt werden, schlagen mit ebenfalls 15 Cent zu Buche. In den Postpaid-Tarifen von Base sind es 19 Cent. Die Mailbox-Abfrage ist in beiden Tarif-Welten kostenlos.

Weitere Meldungen zu Angeboten von Base