Tarifänderung

Ay Yildiz senkt Gesprächspreise im Prepaid-Tarif KolayKart

Außerdem Bonus-Gesprächsminuten bei Aufstockung des Prepaid-Guthabens
AAA

Im Prepaid-Tarif KolayKart der E-Plus-Marke Ay Yildiz sinken die Gesprächspreise für Handy-Anrufe in die deutschen und türkischen Netze. Für Telefonate innerhalb des deutschen E-Plus-Netzes und ins türkische Festnetz zahlen die Nutzer künftig nur noch 6 Cent pro Minute, für Anrufe ins deutsche Festnetz und in andere Mobilfunknetze in Deutschland un in der Türkei 16 Cent pro Minute. Bislang fielen hierfür Minutenpreise von 9 oder 19 Cent an. Ein einmaliges Verbindungsentgelt pro Anwahl erhebt Ay Yildiz im KolayKart-Tarif nicht.

Die Preisänderungen gelten sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden. Das Prepaid-Starterpaket aus KolayKart-SIM-Karte und 10 Euro Startguthaben ist für 19,99 Euro überall dort erhältlich, wo es Ay-Yildiz- und E-Plus-Produkte zu kaufen gibt. Ungenutztes Startguthaben verfällt nach sechs Monaten oder spätestens zwölf Monaten - je nach Höhe des Aufladebetrags. Für den Versand von SMS-Mitteilungen innerhalb Deutschlands und in die Türkei zahlen die KolayKart-Nutzer 14 Cent pro Kurznachricht. Abfragen der Mailbox innerhalb Deutschlands sind kostenlos. Für die mobile Internet-Nutzung über den WAP- oder den GPRS-APN im E-Plus-Netz berechnet Ay Yildiz jetzt 49 Cent pro Megabyte.

Neukunden können bei einem Wechsel in den KolayKart-Tarif keine bestehende Rufnummer portieren lassen. KolayKart-Kunden, die ihr Prepaid-Guthaben um 15 Euro aufladen, erhalten zurzeit 30 Bonus-Minuten für Anrufe innerhalb des E-Plus-Netzes. Bei einer Neuaufladung von von 30 Euro gibt es 90 Bonus-Minuten für diese Gespräche. Die Bonus-Minuten vergibt der Anbieter maximal einmal im Monat pro Kunde.