Vernetzt

AVM FRITZ!OS 5.50 bringt über 100 neue FRITZ!Box-Funktionen

Neue Firmware zunächst für FRITZ!Box 7390, weitere Modelle folgen
AAA

AVM-Firmware FRITZ!OS 5.50 bringt über 100 neue FRITZ!Box-FunktionenAVM veröffentlicht neue Firmware FRITZ!OS 5.50 Der Berliner Router-Hersteller AVM bietet ab sofort eine neue Version seiner Firmware FRITZ!OS für die Fritz!Box an. Die neue Software mit der Versions­nummer 5.50 steht zunächst nur für die FRITZ!Box 7390 zum kosten­losen Download bereit, soll aber Anfang des kommenden Jahres auch für weitere Router-Modelle verfügbar sein.

FRITZ!OS 5.50 bringt viele neue Funktionen rund ums Thema Heim­ver­netzung und sorgt laut AVM auch für einen schnelleren und komfor­tableren Betrieb der FRITZ!Box. Die Installations­datei finden Nutzer über die Update-Funktion der FRITZ!Box 7390 oder im entsprechenden Service-Portal auf der Webseite des Unternehmens. Vor dem Update empfiehlt sich wie immer die Sicherung der Daten.

Die Neuerungen im Bereich Telefonie

Die neue Firmware bringt unter anderem Erwei­terungen für das Telefonbuch, den Anruf­beant­worter, MyFRITZ!, Smart Home, FRITZ!Fon und NAS. So sollen Nutzer nun ausgewählte Gruppen ihrer Google-Kontakte mit dem Telefonbuch der FRITZ!Box synchro­nisieren können. Zudem gleicht das System laut AVM neue Kontakt-Einträge oder Änderungen im Online-Telefon­buch automatisch mit dem Telefon­buch der FRITZ!Box ab. Wird ein neues Telefon­buch angelegt, so soll sich dieses nach dem Update direkt einem oder mehreren Schnurlos­tele­fonen zuweisen lassen.

Auch die Anruf­beantworter-Funktion hat AVM bearbeitet und dieser einen eigenen Menüpunkt in der Benutzer­oberfläche der FRITZ!Box zugewiesen. So ist es offenbar möglich, einge­gangene Mitteilungen direkt auf der Startseite des Routers abzuspielen. Mithilfe einer neuen Zeit­schaltung kann der Nutzer zudem bestimmen, zu welchen Zeiten der Anruf­beantworter aktiv sein soll.

Haben Nutzer zur FRITZ!Box auch ein FRITZ!Fon MT-F in Betrieb, so soll ihnen bei diesem mit FRITZ!OS 5.50 ein neuer Startscreen zur Verfügung stehen. Dieser zeigt die wichtigsten Ereignisse wie einge­gangene Anrufe, E-Mails oder Nachrichten auf dem Anruf­beant­worter auf einen Blick an. Zudem bringt das Update offenbar eine neue Suchmöglichkeit nach Vor- und Nachnamen in der Kontakte­liste des Telefons.

Heimvernetzung, Musik und Fernsteuerung von Geräten

AVM-Firmware FRITZ!OS 5.50 bringt über 100 neue FRITZ!Box-FunktionenAVM zeigt sich zunehmend vernetzt Im Bereich Multimedia und Heim­vernetzung kommt mit FRITZ!OS 5.50 der neue Bereich Smart Home, der in Verbindung mit der intelligenten Steckdose FRITZ!DECT 200 die Möglich­keit bietet, die mit der Steckdose verbundenen Geräte via Telefon, FRITZ!Box-Oberfläche oder neu auch via MyFRITZ!App zu schalten. Die App wird aktuell nur für Android-Geräte angeboten, eine iOS-Version soll aber folgen.

Links zu Dateien und Ordner, die im Speicher FRITZ!NAS abgelegt wurden, sollen sich mit einem Klick mit ausge­wählten Kontakten teilen lassen. Außerdem bietet die für mobile Geräte optimierte Web­ober­fläche von FRITZ!NAS laut AVM einen bequemen Zugang zu allen Funktionen sowohl vom Tablet als auch Smartphone aus. Für mehr Sicherheit der Daten lassen sich entsprechende Speicher­bereiche mit einem Passwort schützen.

Als weiteres Highlight von FRITZ!OS 5.50 nennt AVM den nun integrierten Multimedia-Player, der auf der FRITZ!Box oder anderen Medien­servern gespeicherte Musik abspielen können soll.

Den vollen Umfang der Neuerungen, die die neue Firmware FRITZ!OS 5.50 mitbringt, hat AVM auf seiner Webseite zusammen­gefasst. Mehr als 100 neue Funktionen und Verbesse­rungen soll das Update insgesamt bieten.

Mehr zum Thema AVM

Mehr zum Thema Heimvernetzung