Ausprobiert

AVM FRITZ!OS 6.50: Heimnetz aufräumen & zentrale Update-Funktion

Das neue AVM FRITZ!OS 6.50 bietet einige neue Funktionen. Wir haben über die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box 7490 das Aufräumen des Heimnetzes und die zentrale Update-Funktion ausprobiert.
AAA
Teilen

Neue Update-Funktion unter AVM FRITZ!OS 6.50Neue Update-Funktion unter AVM FRITZ!OS 6.50 Das neue FRITZ!OS 6.50 bringt zunächst für die FRITZ!Box 7490 einige neue Funktionen mit - später sollen auch weitere AVM-Router das Update erhalten. Allem voran hat die Benutzeroberfläche ein neues modernes Design erhalten. Neben neuen Funktion in puncto Sicherheit, Internet und Telefonie bietet das Software-Update auch Neuerungen bei der Verwaltung des Heimnetzes, die dem Nutzer die Konfiguration der Geräte im heimischen Netz vereinfacht.

Bei FRITZ!OS 6.50 unter dem Menüpunkt "Heimnetz" verbergen sich zwei kleine, aber feine neue Funktionen. So hat die Benutzeroberfläche unter dem Punkt "Heimnetzübersicht - Alle Geräte" eine neue Übersicht mit einer zentralen Update-Funktionen bekommen. Hier erhält der Nutzer einen Gesamtüberblick mit den Details zu den einzelnen verbundenen Geräten (Smartphones, Tablets, Repeater oder FRITZ!Fon).

Zudem wird dem Nutzer nun angezeigt, für welches FRITZ!Gerät ein Update zur Verfügung steht. Über "Update ausführen" lässt sich die neue Software auf das jeweilige FRITZ!Gerät spielen. Zur Probe haben wir einen FRITZ!Repeater ohne neue Software von AVM im Heimnetz eingebunden. Nach kurzer Zeit wurde uns dieser in der Übersicht angezeigt und das Aufspielen des Updates klappte einwandfrei.

Die überarbeitete Heimnetzübersicht unter FRITZ!OS 6.50
Die überarbeitete Heimnetzübersicht unter FRITZ!OS 6.50

Ungenutzte Geräte mit einem Klick entfernen

Unter dem Punkt "Heimnetzübersicht - Netzwerkverbindungen" im Router-Menü hat der Nutzer nun die Möglichkeit, die Oberfläche von inaktiven Geräten im Netzwerk zu befreien - das mit einem Klick. Das hat in unserem Test auch gut funktioniert, unsere nicht genutzten Geräte wurden erkannt und aus der Liste entfernt. Allerdings hat uns an dem Aufbau der Oberfläche etwas gestört, denn: Wer viele Geräte in seinem Netzwerk hat, der muss zunächst ganz bis nach unten scrollen, um den virtuellen Button "Gerät hinzufügen" oder "Entfernen" zu verwenden. Natürlich lassen sich auch weiterhin in der Benutzeroberfläche über das rote Kreuz hinter dem jeweiligen Gerät die Modelle einzeln entfernen.

Geräte einfach via Klick aus dem Netzwerk entfernen
Geräte einfach via Klick aus dem Netzwerk entfernen
AVM gibt den Hinweis: "Die Tabelle zeigt alle per LAN oder WLAN mit der FRITZ!Box verbundenen Netzwerkgeräte sowie VPN-Verbindungen ins Heimnetz, die von FRITZ!Box-Benutzern und Apps (z.B. MyFRITZ!App, FRITZ!Fernzugang) hergestellt wurden. Die Netzwerkgeräte sind alle in einem Computer-Netzwerk verbunden und können Daten, Bilder, Musik und Video miteinander austauschen. Netzwerkgeräte im Heimnetz können über Freigaben auch aus dem Internet erreicht werden."

In unserer FRITZ!OS-Reihe haben wir bereits einige Tipps gezeigt und neue Funktionen unter FRITZ!OS 6.50 ausprobiert. So haben wie getestet, wie die Vergabe eines Surf-Tickets unter FRITZ!OS 6.50 funktioniert. Außerdem lassen sich nun Anrufbeantworter-Ansagen genauer definieren. Wir zeigen in einer weiteren Tipp-Meldung, was der Nutzer dafür einstellen muss.

Teilen

Mehr zum Thema AVM