Verbesserungen?

AVM mit neuer Firmware für FRITZ!Box 7170

Update mit neuen Features und Überarbeitungen
AAA

Nachdem der Hardware-Produzent AVM vor rund einem Monat ein Firmware-Update für die FRITZ!Box 7270 bereitgestellt hat, gibt es ab sofort auch ein Upgrade der internen Software für die etwas in die Jahre gekommene, aber nach wie vor stark verbreitete 7170 auf die Versions-Nummer 29.04.76. Diese kommt mit einigen neuen Features und diversen überarbeiteten Funktionen: So wurden die Sicherheitsfunktionen unter anderem dahingehend optimiert, dass auch eine Sicherheitslücke geschlossen wurde, über die Angreifer (allerdings eine Mehrzahl von verketteten Umständen vorausgesetzt) auf die Routerkonfiguration hätten zugreifen können. Zudem wurden neben Überarbeitungen in Bezug auf die Kompatibilität mit anderer Hardware zum Beispiel neue Telefonie-Features ergänzt.

Ein Modem, das verbindet
Mehr zur AVM-FRITZ!Box
So unterstützt die FRITZ!Box jetzt auch Halten und Makeln für die IP-Nutzung und anonyme Anrufer lassen sich in Abhängigkeit von der angerufenen Nummer umleiten. Wer Faxe empfängt, kann diese wiederum in Abhängigkeit von der Faxnummer auf verschiedene Mailadressen umleiten. Ansonsten soll es zum Beispiel Verbesserungen für die Nutzung diverser VoIP-Anbieter geben.

Darüber hinaus wurde zum Beispiel eine Energiesparfunktion für via USB angeschlossene Festplatten ebenso integriert wie ein Support für Cardreader via USB, auch die Kindersicherung bei Internet-Nutzung wurde überarbeitet. Wer seine Box updaten will, kann dies direkt über das Menü der FRITZ!Box erledigen.

Weitere Artikel zu Produkten von AVM