Highspeed

Bericht: Dobrindt will schnelles Internet entlang der Autobahn

Verkehrsminister Dobrindt will die Internet-Versorgung nachhaltig verbessern. Wir berichten über die Pläne des Ministers und darüber, welche Pilotprojekte es bereits gibt bzw. in Planung sind.
AAA
Teilen (89)

Schnelles Internet entlang der Autobahn geplantSchnelles Internet entlang der Autobahn geplant Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt will den Internet-Zugang entlang von Autobahnen und Bundesstraßen verbessern. Das berichtet die Automobilwoche unter Berufung auf die Bild am Sonntag. Der Minister will künftig bei Sanierungen und Neubauten direkt Glasfaser entlang der Strecke verlegen lassen, so dass der Grundstein für die schnelle Netzanbindung entlang der Strecke gelegt wäre.

Dem Bericht zufolge soll die A9 zwischen Nürnberg und München als erste Autobahn in Deutschland mit der Car-to-X-Technik ausgestattet werden. Hier gab es im Frühjahr bereits erste Tests mit einem teilautomatisierten Audi A7, an dem der Minister selbst teilnahm. Hieß es seinerzeit noch, es sei vorerst nicht geplant, weitere vernetzte Straßenabschnitte in Deutschland aufzubauen, so gibt es inzwischen auch Bemühungen in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen für entsprechende Pilotversuche.

Diese Straßen sollen vernetzt werden

Unter anderen sollen die A81 bei Sindelfingen und die L418 im Raum Wuppertal entsprechend ausgebaut werden. Dabei seien in Baden-Württemberg vor allem Daimler und Bosch an einer solchen Teststrecke interessiert, während in NRW Delphi Interesse an Tests für vernetzte Systeme entlang der Straße zeigt.

Dobrindt will sich darüber hinaus dafür einsetzen, dass Neubaugebiete in Zukunft besser vernetzt werden. Derzeit haben Anwohner in Neubaugebieten oft das Problem, zu weit von der nächsten Vermittlungsstelle entfernt zu wohnen, um einen schnellen Internet-Zugang - beispielsweise auf VDSL-Basis - zu bekommen.

Details zur Umsetzung noch nicht bekannt

Keine Informationen gibt es dazu, auf welchem Weg der Verkehrsminister seine Pläne umsetzen möchte und ab wann es beispielsweise obligatorisch wird, Autobahnen in Deutschland bei Sanierungsarbeiten auch gleich für einen schnellen Internet-Zugang aufzurüsten. Bedarf für Internet entlang von Autobahnen, Bundesstraßen und nicht zuletzt auch Bahnstrecken ist in jedem Fall gegeben.

Neben Telematik- und Navigationssystemen mit Online-Anbindung gewinnt auch das Bord-Entertainment immer mehr an Bedeutung. So werden Musik-Streaming-Angebote wie Spotify und Apple Music verstärkt auch im Auto genutzt. Beifahrer wollen mit dem Smartphone und Tablet im Internet surfen oder sogar Videos aus dem Netz streamen.

Teilen (89)

Mehr zum Thema Internet