EcoSport

Spotify kommt ins Auto: Musik unterwegs

Ford bietet Musik-Streaming-Dienst in Geländelimousine EcoSport an
Von mit Material von dpa
AAA

Ford verbaut Spotify ins AutoFord verbaut Spotify ins Auto Spotify baut seine Angebote für das Musikhören unterwegs weiter aus. Auf der Mobilfunkmesse Mobile World Congress in Barcelona gab der Automobilhersteller Ford am Montag bekannt, dass der Spotify-Dienst auf Wunsch in seiner neuen Geländelimousine EcoSport integriert werde. Dabei komme eine spezielle Technik zur Sprachsteuerung von Apps zum Einsatz, erklärte der für Forschung zuständige Ford-Manager Paul Mascarenas nach einer Pressemitteilung. Damit könnten Autofahrer Smartphone-Apps verwenden, ohne die Hand vom Steuer nehmen zu müssen.

Ford setzt dabei auf eine Funktion, die der Autohersteller selbst als "Ford SYNC AppLink" bezeichnet. Das System ist integriert in Ford SYNC, das sprachgesteuerte Multimedia- und Konnektivitätssystem, das allein in Europa bis 2015 in rund 3,5 Millionen Fahrzeugen von Ford zu finden sein soll.

20 Millionen Songs im Autoradio

Spotify hat seinen Streaming-Dienst vor knapp einem Jahr in Deutschland gestartet. Beim Streaming werden Musikstücke im Internet übertragen und direkt gehört, das Speichern auf dem eigenen Computer oder Handy ist im Unterschied zum Download nicht vorgesehen. Die Nutzer zahlen eine Flatrate von rund zehn Euro für das gesamte verfügbare Musikangebot von mehr als 20 Millionen Titeln und können Musik dann auch auf mobilen Geräten mit Internetverbindung hören. Dabei setzt Spotify eine spezielle Streaming-Technik ein, die auch bei schwacher Mobilfunkverbindung Lücken in der Musikübertragung verhindert.

Die Nutzung von Spotify im Auto soll demnach per Sprachsteuerung möglich sein. Befehle für das Abspielen, Anordnen oder Wiederholen von Titeln können per Sprache gegeben werden, ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen.

Theoretisch lässt sich übrigens schon heute jeder Musik-Streaming-Dienst mit einem Workaround im Auto nutzen. Dafür kann ein kleiner UKW-Transmitter an den Kopfhörer-Ausgang des Radios angeschlossen werden. Alternativ kann das Handy auch Bluetooth oder per Line-Eingang mit dem Radio verbunden werden, sofern das Radio dieses unterstützt.

Mehr zum Thema Auto