Kamera-Handy

Asus Zenfone Zoom: Das Kamera-Handy mit optischem Zoom im Hands-On

Asus will das Zenfone Zoom im ersten Quartal 2016 auch in Deutschland auf den Markt bringen. Wir konnten auf der CES in Las Vegas erste Eindrücke vom Kamera-Handy mit optischem Zoom sammeln.
Von der CES in Las Vegas berichtet
AAA
Teilen (13)

Asus lässt sich mit der Markteinführung seiner Smartphones oft etwas länger Zeit. Vom Zeitpunkt der ersten Präsentation bis zum Verkaufsstart vergehen nicht selten viele Monate. Das Zenfone Zoom wurde bereits auf der IFA im September vergangenen Jahres gezeigt - hinter Glas und als nicht funktionierendes Demogerät. Zur Consumer Electronics Show (CES) nach Las Vegas hat der Hersteller nun auch funktionstüchtige Geräte mitgebracht.

Asus ZenFone Zoom

Inzwischen ist die Entwicklung des Kamera-Handys, das mit seiner großen Linse auf der Rückseite auf den ersten Blick an das Nokia Lumia 1020 erinnert, abgeschlossen. Der internationale Verkaufsstart soll bereits in den kommenden Wochen erfolgen. Dabei wurde für die USA ein Verkaufspreis von 399 Dollar festgelegt.

Asus Zenfone Zoom auf der CES ausprobiertAsus Zenfone Zoom auf der CES ausprobiert Noch im ersten Quartal 2016 will Asus das Gerät auch nach Deutschland bringen. Einen genauen Verkaufspreis für deutsche Interessenten konnte der Hersteller noch nicht nennen. Allerdings deuten die Konditionen für den US-Markt darauf hin, dass wir in Deutschland mit rund 400 Euro rechnen können. Wir hatten die Möglichkeit, uns den Boliden auf der CES einmal anzusehen.

Kamera mit optischem Zoom

Beim Zenfone Zoom von Asus fällt schon auf den ersten Blick die große Kamera auf der Rückseite auf. Auch die weiteren Features zeigen, dass das Gerät auf Interessenten optimiert ist, die ein Smartphone mit besonders guter Kamera suchen. Die Kamera bietet eine Auflösung von 13 Megapixel und als Besonderheit einen dreifachen optischen Zoom. Das kann nicht einmal das Nokia Lumia 1020 bieten, das bislang wohl die Referenz unter dem Kamera-Handys ist. Insgesamt gibt es einen zwölffachen Zoom.

13-Megapixel-Kamera mit optischem Zoom13-Megapixel-Kamera mit optischem Zoom Ein Dual-LED-Blitz soll für bessere Fotos in Umgebung mit schlechter Beleuchtung sorgen, der Autofokus ist nach Angaben des Herstellers in 0,03 Sekunden bereit und auch im kurzen Test im Asus Showroom hat sich gezeigt, dass die Kamera des Zenfone Zoom extrem schnell einsatzbereit ist und fokussiert. Die Bedienung der Foto- und Video-Software ist weitgehend selbsterklärend und intuitiv möglich.

Wie gut die Kamera wirklich ist, muss sich in einem ausführlichen Test zeigen. Der erste Eindruck lässt aber darauf hoffen, dass es das Zenfone Zoom durchaus mit einfachen Kompakt-Kameras aufnehmen kann, so dass sich für die Nutzer die Mitnahme eines zweiten Geräts erübrigt.

Auf Seite 2 lesen Sie, warum das Asus Zenfone Zoom nicht ganz auf dem aktuellen Stand der Technik ist und welche weiteren Eindrücke wir vom Kamera-Handy gewonnen haben.

1 2 vorletzte
Teilen (13)

Mehr zum Thema Asus