offiziell

Ultrabooks Asus UX21 & UX31: Preise, Ausstattung und Marktstart

12- und 13-Zöller kommen Anfang November zu Preisen von 999 bis 1299 Euro
AAA

Etwas ließen sie auf sich warten, nun hat der Hersteller Asus seine Ultrabooks offiziell vorgestellt. Hinter dem Namen Zenbooks verbergen sich die bereits bekannten Modelle UX21 und UX31, auf die wir vorab bereits einen kurzen Blick werfen durften. Es handelt sich dabei um einen 12- sowie 13-Zöller, die beide in einem stabilen Aluminium-Gehäuse stecken und sich innerhalb von zwei Sekunden starten lassen sollen. Sowohl das UX21 als auch das UX31 kommen Anfang November in Deutschland und Österreich auf den Markt. Die Preisspanne der Geräte beträgt dabei - je nach Ausstattung - von 999 Euro bis 1299 Euro.

UX21 und UX31: 12- bzw. 13-Zöller mit hellen Displays

Ultrabooks Asus UX21 & UX31: Preise, Ausstattung und MarktstartUltrabooks UX21 und UX31 von Asus Optisch unterscheiden sich das 11,6 Zoll große UX21 und das 13,3 Zoll große UX31 lediglich durch ihre Display-Größe. Ein prägnantes Merkmal von Ultrabooks ist das dünne Gehäuse sowie das geringe Gewicht: Die Modelle von Asus haben eine Dicke von 3 Millimeter (Vorderseite) bzw. 17 Millimeter (Rückseite) und ein Gewicht von 1,1 bzw. 1,3 Kilogramm.

Die Displays der Geräte konnten uns bereits in einem kurzen Hands-On überzeugen. Mit einer Lichtstärke von 400 Candela sind sie nicht nur äußerst hell, auch ihre Auflösung fiel recht hoch aus: Das Display des UX31 löst 1 600 mal 900 Pixel auf, während die Auflösung des UX21 bei 1 366 mal 768 Bildpunkten liegt. Ebenfalls höher ausgefallen ist die Akku-Laufzeit des 13-Zöllers. Mit etwa 7 Stunden soll er, laut Asus, bei gleicher Kapazität im Schnitt ganze zwei Stunden länger durchhalten, als der Akku des kleineren Modells.

Ausstattung und Preise der verschiedenen Modelle

Ultrabooks Asus UX21 & UX31: Preise, Ausstattung und MarktstartUltrabooks von Asus ab November im Handel Das Ultrabook UX21 gibt es jeweils in zwei, das UX31 in drei verschiedenen Ausführungen. Der Unterschied liegt dabei im Prozessor bzw. der Festplatte: Das 999 Euro teure UX21 bringt einen Intel-Core-i5-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,6 GHz mit. Etwas schneller ist der Intel-Core-i7-Prozessor mit einer Taktrate von 1,8 GHz des 1 099-Euro-Modells.

Gleiches gilt für die Ultrabook-UX31-Modelle: Das günstigste Gerät für 999 Euro arbeitet mit einem Intel-Core-i5-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,7 GHz. Für 1 099 Euro bekommt der Nutzer ein Ultrabook mit Intel-Core-i7-Prozessor und einer Taktrate von 1,8 GHz. Das teuerste Modell für 1 299 Euro verfügt ebenfalls über einen 1,8 GHz getakteten Intel-Core-i7-Prozessor, hat mit 256 GB allerdings eine doppelt so große SSD-Festplatte (sonst 128 GB) an Bord.

Die übrige Ausstattung ist bei allen Geräten hingegen identisch: Alle Ultrabook-Modelle verfügen über 4 GB Arbeitsspeicher, je einen USB-3.0- und USB-2.0-Port, einen Kartenleser, Bluetooth 4.0, Ethernet, Mini-VGA sowie Micro-HDMI. Entsprechende Adapter für die Bildschirmausgänge liefert Asus ebenso mit, wie eine Tasche für das jeweilige Gerät. Für den Zugang zum Internet haben die Ultrabooks WLAN b/g/n an Bord, als Betriebssystem kommt Microsoft Windows 7 Home Premium in der 64-Bit-Variante zum Einsatz.

Asus gewährt auf seine Ultrabooks eine zweijährige Garantie inklusive Pick-Up & Return Service.

Mehr zum Thema Ultrabook