Google-Konkurrent

Asus MeMO Pad: Nexus-7-ähnliches Jelly-Bean-Tablet vorgestellt

150-Dollar-Tablet im kurzen Vergleich mit dem Google Nexus 7
AAA

Asus MeMO Pad vorgestelltAsus MeMO Pad vorgestellt Der Hersteller Asus hat das neue Android-Tablet MeMO Pad für 150 Dollar vorgestellt. Das Tablet kommt mit einem 7 Zoll großen Touchscreen und erinnert äußerlich stark an das Nexus 7. Die Hardware-Ausstattung fällt zum genannten Preis natürlich deutlich schwächer aus. Im direkten Vergleich mit dem Google-Tablet ist das MeMO Pad mit den Maßen 196,2 mal 119,2 mal 11,2 Millimeter nur geringfügig kleiner, wiegt allerdings mit 370 Gramm etwa 30 Gramm mehr als das Google Nexus 7.

Beiden Tablets ist ein 7-Zoll-Touchscreen gemein. Dabei besteht der Unterschied aber in der Auflösung. Das MeMO Pad hat eine Auflösung von 1 024 mal 600 Pixel und das Nexus 7 löst 1 280 mal 800 Pixel auf. Auch die Pixeldichte ist beim Nexus-Tablet mit 216 ppi höher als beim Asus-Gerät mit 177 ppi. Als mobiles Betriebssystem kommt bei beiden Tablets Android 4.1 alias Jelly Bean zum Einsatz.

Weitere Features der 7-Zoller im Vergleich

Während beim Nexus 7 ein 1,4-GHz-Nvidia-Tegra-3-Quad-Core-Prozessor eingebaut wurde, bilden beim Asus MeMO Pad ein 1-GHz-VIA-Prozessor sowie eine Mali-400-GPU das Herzstück. Beide Tablets sind mit einem Arbeitsspeicher ausgestattet, der eine Kapazität von 1 GB mitbringt. Ein Vorteil gegenüber der im Nexus 7 eingebauten 32-GB-SSD: Der interne Speicher beim MeMO Pad ist je nach Ausführungsmodell 8 GB oder 16 GB groß und kann über den integrierten microSD-Steckplatz mit einer entsprechenden Speicherkarte um bis zu 32 GB erweitert werden - das Google-Tablet verfügt über keinen microSD-Slot. Asus stellt zusätzlich einen Speicherplatz von 5 GB im hauseigenem Online-Speicher Webstorage zu Verfügung.

Der 4 270 Akku beim Asus-Tablet soll laut Hersteller bis zu 7 Stunden im dauerhaften Betrieb durchhalten - beim Nexus 7 sollen es etwa 10 Stunden sein. Interessant wäre, ob der Akku austauschbar ist und nicht wie beim Nexus 7 fest integriert wurde. Zu den weiteren Features des MeMO Pads gehören eine 1-Megapixel-Kamera, WLAN- und Bluetooth-Unterstützung sowie ein GPS-Empfänger. Das mobile Gerät soll es in den Farbvariationen Cherry Pink, Titanium Gray und Sugar White geben. Ob und wann das Asus MeMO Pad auch hierzulande erhältlich sein wird sowie zu welchem Preis, ist noch nicht bekannt. Der Hersteller schreibt in seiner offizielle Mitteilungen von "ausgewählten Märkten".

Wie sich das Nexus 7 im direkten Vergleich mit dem Apple iPad mini schlägt, erfahren Sie in unserem Test-Vergleich.

Mehr zum Thema Asus