mobicroco

Asus Eee PC 1001PX / R101 im Test (Video)

AAA

Asus Eee PC R101 1001PX Test Vergleich Hands On Netbook günstig Einsteiger Akku Der Asus Eee PC R101 verwirrte mit doppelten Produktbezeichungen und passte auch vom Namen her nicht so ganz in die Eee Family von Asus. Deshalb heißt das Einsteiger-Netbook jetzt auch ganz offiziell nicht mehr R101, sondern Asus Eee PC 1001PX. Unser Kollege Balazs von nDevil hat sich eines der mit einem Preis von 249 Euro bei Amazon sehr günstigen Netbooks besorgt und getestet.

Asus Eee PC 1001PX aufgeschraubt

Asus Eee PC 1001PX Windows XP
Nachdem die Eckdaten des 1001PX bis auf die schlechtere Ausstattung und den schwächeren Akku dem Eee PC 1001P entsprechen, können wir uns einen vollständigen Leistungstest getrost sparen. Mit der derzeitigen Standard-Ausstattung von Intel Atom N450, 1 GB Arbeitsspeicher und 160 GB Festplatte bringt der Eee PC auch eine normale Leistungsfähigkeit ohne Ausreißer nach oben oder unten mit. In Sachen Verarbeitung und Tastatur steht der neue Eee PC seinen Seashell-Geschwistern ebenfalls in nichts nach. Sinnvoll ist allerdings wie bei den meisten Netbooks auch beim Eee PC 1001PX ein Aufrüsten des Arbeitsspeichers und der Festplatte. Während der Tausch des RAM-Riegels noch entsprechend flott von der Hand geht und nur eine Schraube gelöst werden muss, ist für den Tausch der Festplatte ein bisschen mehr Arbeit nötig. Wie hier genau vorgegangen werden muss, zeigt Balazs in seinem Video. Auch für weitere Bastelarbeiten ist noch viel Platz im Gehäuse des Eee PC 1001PX vorhanden.

Mattes Display für die Sonne

Einer der Pluspunkte des Asus Eee PC 1001PX ist sein mattes Display, das das Netbook auch für den Einsatz im Freien und in der Sonne oder anderen hellen Umgebungen gut nutzbar macht. Für eine gute Lesbarkeit muss allerdings die Bildschirmhelligkeit recht hoch gedreht werden. Das ist zwar nicht ungewöhnlich, dürfte aber der dank dem schwachen Akku ohnehin wenig berauschenden Akkulaufzeit nicht besonders zuträglich sein. Insgesamt macht der neue Eee PC 1001PX also keine allzu schlechte Figur, auch wenn die schlechte Ausstattung und der schwache Akku einfach nicht zeitgemäß sind. Mit einem Preis von 249 Euro bei Amazon ist der 1001PX zwar derzeit der günstigste Einstieg in die Welt der Asus-Netbooks mit Intel Pine Trail, aber auch nur, weil der besser ausgestattete Eee PC 1001P im Preis um knapp 20 Euro angehoben wurde. In unserer Netbook Suche finden sich sicher auch weitere Alternativen.



<via nDevil / nDevil>