mobicroco

Asus Eee Keyboard: Termin, Preise und ein Test (Video)

AAA

Asus CES 2010 Eee Keyboard Eigentlich wollte ich ja so lange den Mantel des Schweigens über dem Asus Eee Keyboard ausbreiten, bis es endlich, endlich verfügbar ist. Das ist es zwar immer noch nicht, aber offenbar soll es nun tatsächlich schon übermorgen, am 23. April, soweit sein, wie Nicole von Netbooknews herausgefunden hat. Und es kommt noch besser: die fertige Version des Eee Keyboard, die Nicole exklusiv im Test hatte, trug sogar schon ein Preisschild!

Bis zu 599 US-Dollar für das Eee Keyboard

Die Preise für das Eee Keyboard, das mit dem Intel Atom N270, einem Broadcom-Video-Chip, HDMI-Ausgang, UWB-Antenne und einer SSD ausgestattet ist, beginnen bei 540 US-Dollar mit 16 GB Speicherplatz, für die Variante mit 32 GB werden 599 US-Dollar fällig. Der 5 Zoll große Touchscreen ist jetzt kapazitativ ausgeführt. Ansonsten kommen die üblichen Schnittstellen wie USB, VGA, Mikrofon und Kopfhörer zum Einsatz. Wie der Test ergab, hat Asus vor allem an der Software des Eee Keyboard weiter geschraubt. So gibt es eine Reihe von Widgets, über die Anwendungen wie YouTube oder ein Browser gestartet werden und auf dem Bildschirm oder Fernseher angezeigt werden können. Bei dem Wort "Widget" sollten die Interessenten aber nicht zu viel erwarten, YouTube etwa wird ganz simpel im Browser aufgerufen und normal dargestellt, es handelt sich schließlich um ein normales Windows XP, dass auf dem Eee Keyboard installiert ist. Über UWB können HD-Filme mit dem ArcSoft Media Player drahtlos wiedergegeben werden, Ton natürlich inklusive.

Gerät für's Surfen auf der Couch

Insgesamt verstärkt der Test des Asus Eee Keyboard noch den Eindruck, den bereits das offizielle Produktvideo von Asus und die früheren Erfahrungen gebracht haben. Das Eee Keyboard ist ein Lifestyle-Produkt zum Surfen auf der Couch im Wohnzimmer oder jedem anderen Raum, in dem ein Fernseher steht - und das war's dann auch. Ob es reicht, den Kunden quasi eine Fernbedienung für ein Windows XP auf dem TV-Gerät zu spendieren, die dann auch noch deutlich über 500 US-Dollar kosten soll, wird sich zeigen, das Eee Keyboard dürfte aber eher nicht zum Massenprodukt werden. Dafür ist sowohl die Technik, das UWB-Modul und die kleine SSD mal ausgenommen, mit dem alten Atom N270 nicht gut genug als auch der Einsatzzweck schlicht zu begrenzt. Die deutschen Preise für das Eee Keyboard sowie ein genauer Termin sind noch nicht bekannt, es dürfte sich aber nicht mehr allzu lange hinziehen, wenn Asus den Launch in den USA noch diese Woche vornimmt. Jetzt aber endlich zum Video von Nicole, viel Spaß!



<via NBN>