Android

Archos Platinum 48: LTE-Smartphone für 249 Euro

Französischer Hersteller kommt mit drei Android-Handys
AAA

So oder ähnlich könnten die neuen Archos-Smartphones aussehenSo oder ähnlich könnten die neuen Archos-Smartphones aussehen Archos war früher vor allem als Hersteller von MP3-Playern bekannt. In den vergangenen Jahren brachte das französische Unternehmen darüber hinaus Multimedia-Tablets auf den Markt, die auf dem Android-Betriebssystem von Google basieren. Wie das französische Onlineportal Minimachines berichtet, will der Hersteller im kommenden Frühjahr außerdem drei Smartphones auf den Markt bringen. Als Betriebssystem ist auch hier Android vorgesehen.

Datenblätter

Das Spitzenmodell unter den neuen Geräten hört dem Bericht zufolge auf den Namen Platinum 48. Die Zahl steht dabei für die Display-Größe, die demnach bei 4,8 Zoll liegt. Der Touchscreen soll zudem eine Auflösung von 1 280 mal 800 Pixel besitzen und über einen Quad-Core-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,7 GHz verfügen.

Als Betriebssystem ist Android 4.1 (Jelly Bean) vorgesehen, wobei nicht bekannt ist, ob Archos zu einem späteren Zeitpunkt ein Update auf eine neuere Firmware-Version anbieten wird. Die Mobilfunk-Schnittstelle soll auch den neuen LTE-Standard unterstützen. Zudem ist der Internet-Zugang über WLAN möglich. Das Gerät soll darüber hinaus Bluetooth und GPS bekommen und vertragsfrei für 249 Euro verkauft werden.

Archos Titanum 52 macht Samsung Galaxy Note Konkurrenz

Ähnelt die Größe des Archos Platinum 48 dem Samsung Galaxy S3, so könnte das Archos Titanum 52 dem Samsung Galaxy Note und ähnlichen Smartlets Konkurrenz machen. Allerdings soll das 5,2 Zoll große Display eine Auflösung von lediglich 800 mal 480 Pixel bekommen, so dass man von der Qualität der Darstellung von Fotos, Apps und Webseiten nicht allzu viel erwarten sollte.

Das Archos Titanum 52 basiert auf einem 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor. Dazu gibt es 512 MB Arbeitsspeicher und 4 GB internen Speicherplatz. Die Nutzer haben die Möglichkeit, microSD-Karten zur Erweiterung einzusetzen. Unverständlich ist, dass Archos bei diesem Gerät, dessen Verkaufspreis noch nicht bekannt ist, noch die veraltete Android-Version 4.0 (Ice Cream Sandwich) vorinstalliert. Das Smartphone bekommt ferner eine 5-Megapixel-Kamera und einen Akku mit einer Kapazität von 2 200 mAh.

Archos Carbon 35 mit Dual-SIM-Funktion

Eher an Einsteiger richtet sich das Archos Carbon 35, das für unter 100 Euro verkauft werden soll, aber auch entsprechend schwache Hardware an Bord hat. So verfügt das Smartphone über einen 3,5-Zoll-Touchscreen mit 480 mal 320 Pixel. Der Single-Core-Prozessor wird mit 1 GHz getaktet und es stehen 512 MB RAM zur Verfügung. Intern gibt es lediglich 512 MB Speicherplatz für Apps und Daten. Dazu lassen sich microSD-Speicherkarten einsetzen. Das Archos Carbon 35 wird - wie das Titanum 52 - mit Android 4.0 ausgeliefert. Zudem ist der Akku mit 1 500 mAh recht schwach. Interessantestes Feature ist die Dual-SIM-Funktion, die es den Käufern ermöglicht, zwei Mobilfunk-Anschlüsse parallel einzusetzen.

Weitere Meldungen zu Archos-Produkten