Vorstellung

Archos 97 Titanium HD: Tablet mit "Retina-Display" präsentiert

Gerät kommt mit Android 4.1 und 5-Megapixel-Kamera
AAA

Archos 97 Titanium HDArchos 97 Titanium HD Der Hersteller Archos hat das neue Tablet 97 Titanium HD vorgestellt und erweitert damit die Elements-Serie um ein weiteres Gerät. Erst im Juli hatte Archos die neue Produktreihe mit dem Archos 97 Carbon für 250 Euro gestartet. Das neue Tablet ist mit einem Display ausgestattet, welches dem des Retina-Display des aktuellen iPad sehr nahe kommt: Das Archos 97 Titanium HD ist mit einem 9,7-Zoll-IPS-Display bestückt, welches 2 048 mal 1 536 Pixel auflöst - diese gleichen Daten sind bereits vom Apple-Tablet bekannt. Als Betriebssystem kommt Android 4.1 alias Jelly Bean zum Einsatz.

Das Herzstück des neuen Archos-Tablets bilden ein 1,6-GHz-Dual-Core-Prozessor und ein Arbeitsspeicher mit einer Kapazität von 1 GB. Im Gerät ist ein 8 GB großer Flash-Speicher integriert, der über den microSD-Kartenslot mit einer entsprechenden Speicherkarte um bis zu 64 GB erweiterbar sein soll. Das Titanium HD verfügt über eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie über eine Frontkamera mit 2 Megapixel.

Weitere Ausstattungsmerkmale des Archos-Tablet

Mit dem Tablet kann der Nutzer Videos in den Formaten AVI, MP4, MOV, 3GP, MPG, PS, TS, MKV und FLV wiedergeben. Für den Zugriff auf das Internet sorgt ein WLAN-Modul - eine Mobilfunk-Schnittstelle ist nicht an Bord. Weiterhin sind im Archos-Gerät zwei Lautsprecher, ein G-Sensor sowie ein eingebautes Mikrofon vorzufinden. Zudem ist das Titanium HD DLNA-fähig und über die Media-Center-Apps sollen auch per UPnP (Universal Plug an Play) auf dem Tablet gespeicherte Dateien auf den Fernseher gestreamt werden können.

Das neue Archos-Tablet misst 240 mal 184 mal 9 Millimeter und bringt ein Gewicht von 640 Gramm auf die Waage. Nähere Angaben zum Preis und Verfügbarkeitsdatum in Deutschland hat Archos noch nicht gemacht. Allerdings hat der Hersteller das neue Gerät bereits auf der deutschsprachigen Homepage unter seinen Android-Tablets gelistet. Ob das Archos auch im direkten Einsatz mit dem Apple iPad konkurrieren kann, wird sich noch zeigen.

Mehr zum Thema Archos