T9Nav

Nuance schafft mit T9Nav schnellen Zugriff aufs Handy-Menü

Handy-Software ist ab sofort für 16,95 Euro erhältlich
Von Marc Thorwartl
AAA

Meist wird Nuance mit Spracherkennungsprogrammen in Verbindung gebracht. Moderne PNDs mit Sprachsteuerung vertrauen vollständig auf die Technik des US-Unternehmens. Doch auf dem Mobile World Congress in Barcelona hat Nuance jetzt auch den Verkaufsstart des T9Nav-Programms, das es bis dato nur als Beta-Testversion gab, bekannt gegeben. T9 bringen Handy-User in der Regel mit der SMS-Schreibhilfe in Verbindung und damit liegen sie auch beim T9Nav nicht falsch. Doch das Programm hilft nicht beim Erstellen der kleinen Kurznachrichten, sondern zum Auffinden sämtlicher Menüs, hinterlegter Namen im Adressspeicher oder auch Titeln oder Interpreten von MP3-Files.

Software T9Nav von Nuance
Bild: teltarif.de
Nach der Installation und der einmaligen Aktivierung, steht das Programm sofort zur Verfügung. Um jetzt beispielsweise ins Bluetooth-Menü des Mobiltelefons zu gelangen, reicht die Tastenkombination "25". In der T9-Sprache kann dies bekanntlich für die Buchstaben "BL" stehen. "269" würde ebenso zu den MP3-Files von "AMY Winehouse" führen, wie zu denen von "David BOWie" oder dem Adresseintrag von "Andrew COWard". Im teltarif.de-Praxistest vor Ort in Barcelona erwies sich das Programm als ziemlich hilfreich. Die Installation verlief problemlos und die Applikation läuft seitdem fehlerfrei. Hat man sich erst einmal an die Bedienung via Tastenkombination gewöhnt, verhält es sich wie bei der PC-Tastatur: Man möchte sie nicht mehr missen. T9Nav läuft auf allen Nokia-Handys mit Symbian Series 60 Third Edition.

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2009