App-Store

Blackberry Application Center auch für ältere Smartphones

Download-Angebot soll bis zum Blackberry Curve 8300 rückwärtskompatibel sein
AAA

Das Application Center auf den Blackberry-Smartphones des kanadischen Herstellers Research in Motion (RIM) nimmt langsam Formen an. Wie uns das Unternehmen auf dem Mobile World Congress in Barcelona miteilte, soll das Application Center im April oder Mai eingeführt werden. Über das von einem Mobilfunkbetreiber betriebene Blackberry Application Center können die Smartphone-Nutzer künftig vom Mobilfunkanbieter ausgewählte Anwendungen über das Mobilfunknetz auf den Blackberry laden. Gleichzeitig wird RIM in eigener Regie einen Online-Shop starten, den Blackberry Application Store, in dem eine wesentliche größere Auswahl an Blackberry-kompatiblen Smartphone-Anwendungen zu finden sein wird.

Blackberry Application Center und Blackberry Application Store werden sich jedoch nicht nur durch die Zahl der darin angebotenen Programme voneinander unterscheiden. So geht Klaus Seibold, Director Commercial Relationship bei RIM, davon aus, dass dem Nutzer für den Erwerb und Download der vom Mobilfunkbetreiber angebotenen Blackberry-Anwendungen keine zusätzlichen Kosten entstehen werden. In dem online-basierten Blackberry Application Store wird es dagegen neben kostenfreien auch kostenpflichtige Programme geben, die per Paypal bezahlt werden.

In den Blackberry Application Store von RIM kann jeder Entwickler und Diensteanbieter entsprechende Anwendungen zum Verkauf anbieten. Entwickler können die Preise für die Software selbst bestimmen und erhalten 80 Prozent der Einnahmen. Diese Applikationen kann der Nutzer sowohl direkt vom Gerät aus herunterladen als auch vom PC aus im Internet und anschließend auf das Smartphone übertragen. Wie bei Apple sollen die Nutzer die Gelegenheit erhalten, angebotene Anwendungen zu bewerten und anderen zu empfehlen.

Entgegen anderslautenden Spekulationen in diversen Internetforen soll das Blackberry Application Center laut RIM nicht nur auf dem Blackberry Storm 9500 laufen, sondern bei entsprechender Firmware bis zum Blackberry Curve 8300 rückwärtskompatibel und somit auch auf etwas älteren Modellen wie Blackberry Curve 8310 und Blackberry Pearl 8110 sowie auf den neuen Geräten Blackberry Pearl Flip 8120, Bold 9000 und Blackberry Curve 8900 einsetzbar sein.

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2009