neu

LG wirft das KM900 in die Arena

Neue Oberfläche S-Class für Touchscreen-Smartphones vorgestellt
AAA

Dass das neue Multimedia-Handy KM900 Arena kommen wird, steht schon seit längerem fest. Jetzt hat LG bei der offiziellen Präsentation auf dem Mobile World Congress in Barcelona die genauen Ausstattungsdetails zu dem Touchscreen-Gerät verraten und gleichzeitig die neue 3D-S-Class-Benutzeroberfläche vorgestellt, die eine intuitivere, einfachere und schnellere Bedienung von Smartphones mit Touchscreen ermöglichen soll.

Die S-Class-Benutzeroberfläche kann als Ausdruck eines allgemeinen Trends im Smartphone-Bereich bezeichnet werden. Der Nutzer kann sofort auf Online-Dienste zugreifen, Organizer-Daten und andere Dateien können leicht synchronisiert und mit anderen geteilt werden, und verschiedene Anwendungen sind miteinander vernetzt, so dass beispielsweise alle Informationen zu einem Kontakt im Telefonbuch gleich zur Hand sind. Bei der S-Class-Oberfläche von LG startet der Handy-Nutzer von einer Würfelansicht der installierten Anwendungen und kann per Streichbewegung mit dem Finger den Würfel drehen oder durch Programm-Listen scrollen.

Multimedia-Smartphone LG KM 900 Arena

Arena LG KM900
Bild: LG
Das 105 Gramm schwere Quadband-Handy LG KM900 Arena im schlichtem Barrenformat ist 12 Millimeter flach und besitzt einen 480 mal 800 Pixel auflösenden TFT-Touchscreen mit 16 Millionen Farben. Mobile Datenübertragungen sind per EDGE, UMTS oder HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s im Downstream möglich. An Hotspots können auch über WLAN Daten empfangen und versendet werden. Die integrierte CMOS-Kamera mit Autofokus löst 5 Megapixel auf, zudem sind ein Musikplayer mit Dolby-Mobile-Surround-Unterstützung und ein FM-Radio an Bord. Für Navigationsdienste wird A-GPS unterstützt.

Der interne Speicherplatz des LG KM900 Arena beträgt 8 GB und kann per microSD-Karte auf bis zu 40 GB erweitert werden. Die Sprechzeit gibt LG mit bis zu knapp vier Stunden im GSM-Betrieb an, die Standby-Zeit mit bis zu 300 Stunden.

Die 3D-S-Class-Benutzeroberfläche integriert in das neue Windows-Mobile-Betriebssystem wird das neue Smartphone LG GM730 aufweisen. Nach eigener Aussage wird LG damit das erste Smartphone auf den Markt bringen, das unter dem neuen Betriebssystem von Microsoft läuft. Auch der Internet Explorer 6.0 wird auf dem 11,9 Millimeter flachen Gerät vorinstalliert sein. Das GM730 soll noch in der ersten Jahreshälfte auf den Markt kommen. Nähere Informationen zur Ausstattung des GM730 will LG noch bekannt geben. Fest steht bislang nur, dass das GM730 HSDPA und HSUPA unterstützen und in den GSM-Netzen um 850, 900, 1800 und 1900 MHz funken wird.

Bei dem ebenfalls in Barcelona vorgestellten Modell LG KD900 handelt es sich um ein neues Design-Handy mit Keypad in kristallenem transparentem Look. Leider schweigt sich LG auch bei diesem 13,4 Millimeter flachen Slider-Modell zu den näheren Eigenschaften des Handys aus, nach derzeitigem Stand stehen EDGE-, UMTS- und HSDPA- sowie Quadband-Unterstützung fest.

Weitere Handy-Vorstellungen vom Mobile World Congress 2009

Weitere Meldungen zum Mobile World Congress 2009

Artikel aus dem Themenmonat "Handy & Co."