Tarif

Deutsche Telekom führt neuen Call&Surf-Tarif ein

16-MBit/s-Doppelflatrate ab 44,95 Euro monatlich
AAA

Neben der Tariferhöhung für die reinen Telefon-Basisanschlüsse gibt es bei der Deutschen Telekom auch Neuigkeiten im sogenannten Doubleplay-Markt, also den Anschlüssen mit Festnetz- und DSL-Anschluss. Ab 5. Januar 2009 wird die die Telekom den Anschluss Call&Surf Comfort (5) anbieten. Dabei handelt es sich um eine Mischform aus den bestehenden Tarifen Call&Surf Comfort und Call&Surf Comfort plus.

Der Tarif zeichnet sich durch die Bandbreite des Call & Surf Comfort plus aus, verfügt also über einen Downstream von 16 MBit/s. Die Telefontarife entsprechen jedoch denen des Call & Surf Comfort, liegen also beispielsweise bei Telefonaten zum Handy bei 19 Cent pro Minute. Auch fehlen weitere Add-Ons wie etwa das Sicherheitspaket. Preislich liegt der Anschluss zwischen den beiden Tarifen. 44,95 Euro soll der Anschluss auf Analog-Basis kosten, ein ISDN-Anschluss soll bei 48,95 Euro liegen. Die Mindestlaufzeit liegt bei zwei Jahren. Der Tarif soll sich vorrangig an Kunden richten, die von den Händlern im Rahmen einer Vertragsverlängerung von Tarifen vor dem 19. Mai angesprochen werden und soll nur dann gebucht werden können, wenn an dem Anschluss wirklich 16 MBit/s möglich sind.

Änderungen gibt es auch bei den Call&Surf-Basic-Tarifen. Diese haben ab dem 19. Januar 2009 eine Laufzeit von nur einem Jahr, statt wie bislang zwei Jahre. Es gibt den Call&Surf Basic in einer Telefonie- und einer Surfen-Variante. Dabei gibt es für den einen Bereich eine Flatrate, während der jeweils andere zum Minutenpreis abgerechnet wird.

Die Call&Surf-Tarife der Telekom im Überblick

Stand: 22. Dezember 2008 Call&Surf
Start
Call&Surf
Basic
Call&Surf
Basic Telefonie
Call&Surf
Comfort
Call&Surf
Comfort (5)
(ab 5.1.2009)
Call&Surf
Comfort Plus
Grundkosten mit T-Net 24,95 Euro 29,95 Euro 34,95 Euro 39,95 Euro 44,95 Euro 49,95 Euro
Grundkosten mit T-ISDN 28,95 Euro 33,95 Euro 38,95 Euro 43,95 Euro 48,95 Euro 53,95 Euro
Gesprächskosten  
Festnetz 2,9 2,9 0 0 0 0
T-Mobile, Vodafone 20,6 19 19 19 19 12,9
E-Plus, o2, vistream 22,8 19 19 19 19 12,9
DSL  
Bandbreite Downstream 2048 kBit/s 2048 kBit/s 6016 kBit/s 16000 kBit/s 16000 kBit/s
Bandbreite Upstream 192 kBit/s 192 kBit/s 576 kBit/s 1024 kBit/s 1024 kBit/s
DSL-Tarif 2,9 Cent pro Minute Flatrate 2,9 Cent pro Minute Flatrate Flatrate Flatrate1) 
Kündigungsfrist 1 Monat 1 Monat 1 Monat 1 Monat 1 Monat 1 Monat
Mindestlaufzeit 24 Monate 24 Monate
ab 19.1.: 12 Monate
24 Monate
ab 19.1.: 12 Monate
24 Monate 24 Monate 24 Monate
1)  Inklusive WLAN-Hotspot-Flatrate für Telekom-Hotspots.

Keine Vorkasse mehr bei T-DSL via Satellit

Schon zum 2. Januar 2009 gibt es Änderungen beim Internetzugang via Satellit von der Telekom. Bisher mussten die Kunden den vollen Hardware-Preis für die Satellitenschüssel in Höhe von 352,40 Euro bei Lieferung der Hardeware zahlen, bekamen dann aber 232,55 Euro auf der Telefonrechnung erstattet. Übrig blieb ein Betrag von 119,85 Euro, den die Telekom für den Versand und die subventionierte Hardware berechnete. Ab 2. Januar wird dieser Betrag dann direkt über die Telefonrechnung belastet. Eine Vorkasse der mehr als 350 Euro an den Hardwarelieferanten ist nicht mehr notwendig.