Sat-Internet

Telekom meldet 6 000 Kunden für Internet über Satellit

Satelliten-Variante soll Versorgung auf dem Land verbessern
AAA

Die Deutsche Telekom hat mit ihrem Angebot für schnelles Internet über Satellit bereits mehr als 6 000 neue Kunden gewonnen. "Das ist eine schöne Entwicklung, da wir dieses Angebot verbessert haben, um eine flächendeckende Mindestversorgung beim Internetzugang zu bieten", sagte Telekom-Festnetz-Vorstand Timotheus Höttges der Nachrichtenagentur AFP. Mit dem Angebot sollen die Kunden in Regionen versorgt werden, in denen noch kein DSL verfügbar ist. Für das kommende Jahr erwartet der Telekom-Manager bis zu 20 000 Kunden, die Internet über Satellit nutzen werden.

Höttges sagte, die Kunden auf dem Land verlangten von der Telekom einen Ausbau des schnellen Internets. Um den nicht mit DSL versorgten Gebieten schnell eine Lösung zu bieten, habe sich der Konzern für das Satellitenangebot entschieden: "In der Übergangszeit, bis DSL ausgebaut wird, haben die Kunden damit die Möglichkeit, schnell ins Internet zu gehen."

In vielen ländlichen Gebieten in Deutschland sind bislang keine DSL-Anschlüsse für schnellen Internetzugang verfügbar. Der Ausbau lohnt sich für Unternehmen wie die Telekom normalerweise nicht, da die Investitionen hoch sind und die Zahl der Kunden gering ist. Einige Gemeinden und Bürgerinitiativen gehen daher Kooperationen für den Ausbau mit Telekommunikationsanbietern ein. Auch die Bundesregierung will den Ausbau von Breitbandnetzen forcieren.