Betriebssystem

Microsoft plant neues Betriebssystem Windows Mobile 6.5

In einem Jahr erste Smartphones und MDAs mit dem neuen System
AAA

Seit April ist Windows Mobile 6.1 für PDAs und Smartphones, die auf das mobile Microsoft-Betriebssystem setzen, auf dem Markt. Ging man bislang davon aus, dass im Laufe des nächsten Jahres Windows Mobile 7 als Nachfolger vorgestellt wird, so soll es nun zunächst noch die Windows-Mobile-Version 6.5 geben.

Einem Bericht des Onlineportals The Unwired zufolge hat nicht Microsoft selbst, sondern Sanjay Jha, Co-CEO von Motorola, dieses Betriebssystem angekündigt. Bis die ersten Geräte mit dieser neuen mobilen Windows-Version auf den Markt kommen, wird es den Motorola-Angaben zufolge aber noch eine Weile dauern: Erst für das zweite Halbjahr 2009 werden die ersten Smartphones mit dem neuen Betriebssystem, an dem bereits gearbeitet werde, erwartet.

Abzuwarten bleibt die Frage, ob es für aktuelle Handys und Pocket-PCs mit Windows-Mobile-Oberfläche Updates auf die neue Variante geben wird. In der Vergangenheit war dies oft abhängig vom jeweiligen Hersteller bzw. Endgerät.

Windows Mobile soll gegenüber dem Apple iPhone konkurrenzfähiger werden

Noch keine Informationen gibt es dazu, mit welche Änderungen die Kunden mit dem Start von Windows Mobile 6.5 rechnen können. Allerdings soll es Zusatz-Features geben, die das Microsoft-Betriebssystem gegenüber Mitbewerbern wie dem Apple iPhone konkurrenzfähiger machen sollen.

So wäre es denkbar, dass Microsoft den Zugriff auf verschiedene Funktionen vereinfacht und die Benutzer-Oberfläche von Windows Mobile überarbeitet. Hersteller wie Samsung haben bereits eine eigene Benutzer-Oberfläche für Windows-Mobile-Handys wie das Omnia entwickelt. Dringt man tiefer in die Menü-Ebenen des aktuellen Samsung-Flaggschiffs vor, so findet man doch wieder die auch von anderen Windows-Mobile-Geräten bekannte Ansicht.

Neue Konkurrenz droht Windows Mobile aber nicht nur durch das iPhone. Auch das Google-Betriebssystem Android könnte vor allem im Privatkundenbereich zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für Microsoft werden. So wird beispielsweise das T-Mobile G1 als erstes Android-Handy von HTC produziert - einem Hersteller, der bislang auf Windows Mobile spezialisiert war. Namhafte weitere Anbieter wie Motorola und Asus zeigen ebenfalls Interesse an der Produktion von Smartphones mit Android-Betriebssystem.

Weitere Artikel zum Handy-Betriebssystem Windows Mobile