Browser

Neue Beta-Version von Opera Mobile 9.5 mit Widgets

Handy-Browser nun auch für Symbian-UIQ-Smartphones
AAA

Das norwegische Software-Haus Opera hat die zweite Beta-Version des Handy-Browsers Opera Mobile 9.5 vorgestellt. Sie steht ab sofort zum Download bereit und kann neben Windows-Mobile-Smartphones auch auf Handys mit dem Symbian-UIQ-Betriebssystem installiert werden, das von Herstellern wie Motorola und Sony Ericsson verwendet wird.

Vorteil des neuen Handy-Browsers soll vor allem ein schnellerer Seitenaufbau sein. Außerdem unterstützt Opera Mobile 9.5 nun auch Widgets. Einige Widgets sind bereits voreingestellt. Dazu zählen unter anderem eine Uhr und Wetter-Informationen. Weitere Widgets können vom Nutzer heruntergeladen werden, wobei noch nicht alle Elemente sowohl für Windows Mobile, als auch für Symbian UIQ zur Verfügung stehen.

Entwickler haben dank eines von Opera veröffentlichten Software Development Kits (SDK) die Möglichkeit, Anwendungen speziell zur Nutzung auf dem Handy-Browser zu programmieren. Dabei sollen sich Fehler auch direkt auf einem Smartphone und ohne Umweg über eine Emulation auf dem PC anzeigen lassen.

Neue Opera-Version auch für den PC

Für PC-Nutzer bietet Opera ab sofort ebenfalls eine neue Browser-Version an. Im September veröffentlichte das Unternehmen zunächst eine Beta-Version von Opera 9.6. Anfang Oktober war dann die endgültige Version verfügbar, die nun von Opera 9.61 abgelöst wurde. Damit will Opera unter anderem bislang noch bestehende Sicherheitslücken schließen, wie das Unternehmen auf seiner Homepage mitteilt.

Wer Opera bereits nutzt, bekommt die neue Browser-Version automatisch als Update angeboten. Neukunden können Opera 9.61 kostenlos von der Homepage des Anbieters herunterladen und auf ihrem Rechner installieren. Neben Windows steht das Programm unter anderem auch für Mac OS, Linux, Solaris und BeOS zur Verfügung.

Weitere Artikel aus dem Themenspecial "Surftipps und Handyfeatures"