Smartphone

Gerücht: Weiterer Touchscreen-Blackberry als iPhone-Konkurrent

Neues Modell soll zusätzliche QWERTZ-Tastatur bekommen
AAA

Ende September hat Vodafone auf seiner Homepage den Blackberry Storm 9500 vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Touchscreen-Handy, das zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft auf den Markt kommen soll. Das Telefon soll vor allem dem Apple iPhone 3G, das in Deutschland exklusiv von T-Mobile verkauft wird, Konkurrenz machen.

Einem Bericht des Onlineportals Boy Genius Report zufolge könnte es schon bald ein weiteres Blackberry-Modell mit Touchscreen geben. Im Gegensatz zum Blackberry Storm soll das neue Gerät dem Bericht zufolge aber zusätzlich über eine QWERTY- bzw. QWERTZ-Tastatur verfügen, die die Texteingabe vereinfacht. Blackberry jetzt auch
mit Touchscreen

Das neue Smartphone soll die Bezeichnung Blackberry 9900 tragen. Die Markteinführung wird aber nicht schon zum Weihnachtsgeschäft, sondern erst im kommenden Jahr erfolgen. Bislang nicht bekannt ist, welche Netzbetreiber das zweite Touchscreen-Handy des kanadischen Herstellers RIM anbieten werden. Spannend bleibt auch die Frage nach der technischen Ausstattung.

Der Blackberry Storm wird eine 3,2-Megapixel-Kamera und einen Internet-Browser bekommen. Er unterstützt schnelle Datenübertragungen über das UMTS-Netz und soll auch eine Navigations-Lösung an Bord haben. Obligatorisch für einen Blackberry ist der E-Mail-Pushdienst für Privatkunden bzw. die Synchronisation mit den Daten auf dem Firmen-Server für Geschäftskunden.