Prepaid

Apple iPhone 3G ab Oktober mit Prepaid-Karte bei T-Mobile

Außerdem iPhone künftig auch zusammen mit Max-Flatrate-Tarifen zu bekommen
Kommentare (6385)
AAA
Teilen

T-Mobile bietet das Apple iPhone 3G künftig auch zusammen mit einer Prepaid-Karte an. Das hat die Mobilfunktochter der Deutschen Telekom heute auf einer Pressekonferenz in Bonn bekannt gegeben. Das Gerät mit 8 GB Speicherplatz soll 569 Euro kosten. Darin enthalten sind 100 Euro Guthaben. Das 16-GB-Modell gibt es für Prepaid-Kunden vorerst nicht. Als Tarif nutzen die Prepaid-Kunden das bekannte Xtra-Nonstop-Preismodell. Datendienste kosten 9 Cent pro Minute - zunächst abgerechnet im 10-Minunten-Takt, ab Dezember mit minutengenauer Abrechnung.

Darüber hinaus bietet T-Mobile das iPhone 3G künftig auch in Verbindung mit anderen Vertrags-Tarifen an. Dabei sollen die Kunden insbesondere die Max-Flatrate-Tarife wählen können. Max M kostet monatlich 39,95 Euro und die Kunden telefonieren unbegrenzt netzintern und ins deutsche Festnetz. Max L, die Flatrate für Handy-Gespräche in alle Netze, schlägt mit monatlich 89,85 Euro zu Buche.

Während die Verkaufspreise für das iPhone 3G in Verbindung mit Max M noch nicht bekannt sind, soll es die 8-GB-Variante des Multimedia-Handys zusammen mit dem Max-L-Tarif zu Preisen ab 1 Euro geben. Der Preis für das iPhone mit 16 GB Speicherplatz ist noch nicht bekannt.

Bei Max-Tarifen keine Daten-Option voreingestellt

Im Gegensatz zu den speziell für das iPhone konzipierten Complete-Tarifen ist bei Max keine Daten-Option inklusive. T-Mobile bietet für das iPhone die bekannten Pakete an: 300 MB monatliches Inklusivvolumen gibt es für 19,95 Euro Aufpreis. Wer eine Daten-Flatrate wünscht, zahlt dafür monatlich 34,95 Euro. Ab einem Verbrauch von 5 GB im Monat wird die Performance auf 64 kBit/s begrenzt.

Während es das iPhone künftig auch mit anderen als den Complete-Verträgen gibt, bleiben die Complete-Tarife de Nutzern des iPhone vorbehalten. Wie T-Mobile auf Anfrage von teltarif.de erklärte, ist es vorerst nicht geplant, diese Preispakete auch für andere Endgeräte zu nutzen.

Weitere Meldungen zum Apple iPhone und Apple iPhone 3G

Teilen